Erweiterte
Suche ›

Professionen, Eigentum und Staat

Europäische Entwicklungen im Vergleich. 19. - 20. Jahrhundert

Wallstein,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Im vorliegenden Band wird die Geschichte der Professionalisierung unterschiedlicher Berufsgruppen in Europa und den USA seit dem 19. Jahrhundert analysiert. Aufgezeigt wird dabei besonders, in welchem wechselseitigen Zusammenhang dieser Prozess mit der wachsenden Bedeutung von Eigentumsrechten in den sozialen und kulturellen Beziehungen und ihrer zunehmenden staatlichen Regulierung steht.
Aus dem Inhalt:
Małgorzata Materniak-Pawłowska: Die polnische Anwaltschaft in der Zwischenkriegszeit
Rafael Mrowczynski: Rechtsberater in staatssozialistischen und post-sozialistischen Gesellschaften
Manuel Schramm: Katastervermessung in Deutschland und den USA im 20. Jahrhundert
Cornel Micu: The Professionalization of Romanian Agriculture between 1919 and 1989
Augusta Dimou: The Professionalization of the Publishers` Trade in Interwar Yugoslavia
Dorothea Trebesius: Berufsorganisationen von Komponisten und das geistige Eigentum in Frankreich und der DDR
Juliane Scholz: Zur Sozial- und Kulturgeschichte des Drehbuchautors in Osteuropa

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Professionen, Eigentum und Staat
Autoren/Herausgeber: Dietmar Müller, Hannes Siegrist (Hrsg.)
Aus der Reihe: Moderne europäische Geschichte

ISBN/EAN: 9783835325609

Seitenzahl: 333
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Dietmar Müller, geb. 1969, ist Koordinator des Projekts 'Rechtskulturelle Prägungen Ostmitteleuropas in der Moderne' am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig.
Hannes Siegrist, geb. 1947, emeritierter Professor für Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte des modernen Europa an der Universität Leipzig. Forschungsschwerpunkt: Geschichte der besitzenden und gebildeten Mittelklassen im internationalen Vergleich.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht