Erweiterte
Suche ›

Reanalyse und Grammatikalisierung in den romanischen Sprachen

De Gruyter,
Buch mit digitalen Medien
169,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der in den vergangenen Jahren immer intensiver geführten Debatte über die Wege und Prozesse des Sprachwandels kommt den Begriffen Grammatikalisierung, Reanalyse bzw. Reinterpretation ein besonderer Stellenwert zu. Es hat allerdings den Anschein, als ob in bezug auf die Begrifflichkeit ein gewisses Maß an Konfusion herrscht. Sind Grammatikalisierung und Reanalyse einander ausschließende oder ergänzende Begriffe? Inwieweit implizieren Grammatikalisierungsprozesse Reanalyse und was unterscheidet beide Prozesse voneinander? Ausgehend von konkreten Beispielen aus den romanischen Sprachen nähern sich die Beiträge dieses Sammelbandes, der aus der Sektion »Zwischen Lexikon und Grammatik. Reanalyse in den romanischen Sprachen« beim Romanistentag in Jena 1997 hervorgegangen ist, der Fragestellung aus unterschiedlichen Richtungen. Neue Einsichten in die beiden Sprachwandelprozessen zugrunde liegenden kognitiven und sprachlichen Mechanismen vermitteln insbesondere diejenigen Beiträge, die Reanalyse und Grammatikalisierung mit Hilfe semantisch-pragmatischer Kriterien analysieren.

Details

Titel: Reanalyse und Grammatikalisierung in den romanischen Sprachen
Autoren/Herausgeber: Jürgen Lang, Ingrid Neumann-Holzschuh (Hrsg.)
Aus der Reihe: Linguistische Arbeiten
Ausgabe: Reprint 2016

ISBN/EAN: 9783111848723

Seitenzahl: 209
Format: 23 x 15,5 cm
Produktform: Mixed Media
Gewicht: 750 g
Sprache: Französisch, Deutsch
Bundle mit: 1 Hardcover/Gebunden und 1 E-Book

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht