Erweiterte
Suche ›

Religionsgemeinschaften in der direkten Demokratie

Handlungsräume religiöser Minderheiten in der Schweiz

Buch
39,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Melanie Zurlinden untersucht die Rolle religiöser Minderheiten in der Schweiz. Anhand von Gruppendiskussionen und publizierten Texten analysiert sie, wie sich freikirchliche, jüdische und muslimische Gemeinschaften in der direkten Demokratie an Kampagnen zu Volksabstimmungen beteiligen. Die Studie fokussiert auf die Diskussionen über Bioethik, Ausländer- und Asylfragen sowie das Religion-Staat-Verhältnis. Die Autorin fragt: Wie positionieren sich religiöse Minderheiten in der Öffentlichkeit? Welche Bedingungen bestimmen ihre Partizipation? Welche Rolle spielen dabei religiöse und nichtreligiöse Argumentationen? Die Untersuchung zeigt, dass die religiösen Minderheiten als öffentliche Akteure Stellung nehmen. Damit bringen sie sich nicht nur in politische Diskurse sondern auch in die Zivilgesellschaft ein und zeigen ihr Interesse an einer öffentlichen Partizipation.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Religionsgemeinschaften in der direkten Demokratie
Autoren/Herausgeber: Melanie Zurlinden
Aus der Reihe: Politik und Religion
Ausgabe: 2015

ISBN/EAN: 9783658077426

Seitenzahl: 271
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 376 g
Sprache: Deutsch

Melanie Zurlinden hat in Freiburg/Schweiz Religionswissenschaft mit Schwerpunkt auf Schweizerische Religionslandschaft der Gegenwart studiert und war im Nationalen Forschungsprogramm „Religion, Staat und Gesellschaft“ tätig.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht