Erweiterte
Suche ›

Retter der Nation.

Satiren mit Zeichnungen von Artur Cremer - acre.

Buch
9,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

INHALT: Siggi Leuchters globaler Prominenten - Stadl oder die große Sause. Eine Bochumer Erfolgsgeschichte in fünfzehn Kapiteln. Retter der Nation. Vorschläge für die Zukunft. Plädoyer für ein verkanntes Genie oder Eine nicht nur fiktive Rede. ZUM BUCH: In ironisch-satirischer Dktion werden gesellschaftliche, politische, soziale, kulturelle und zwischenmenschliche Verwerfungen beschrieben, die weitgehend den bundesdeutschen Alltag bestimmen, im lokalen Bochumer Geschehen und anderswo. Dabei spielen die vielfach gerühmten Highlights und Events, der ganze Kulturrummel heutzutage eine besondere Rolle. "Satire kann gar nicht weit genug gehen", diese Anmerkung von Kurt Tucholsky begleitet die Schreibhaltung des Verfassers. Die Zeichnungen von Artur Cremer-acre karikieren gekonnt die tonangebenden "feinen Leute" in der Gesellschaft der Gegenwart.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Retter der Nation.
Autoren/Herausgeber: Hugo E Käufer
Weitere Mitwirkende: Artur Cremer-acre
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783819607530

Seitenzahl: 64
Format: 21 x 14,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 150 g
Sprache: Deutsch

HUGO ERNST KÄUFER, geb. 1927 in Annen, 1954-57 bibliothekarisches Studium in Köln, Referent an der Stadtbücherei Bochum, 1966 Berufung an die Stadtbibliothek Gelsenkirchen (1977-1987 Direktor), 1968 Gründer der Literarischen Werkstatt Gelsenkirchen, 1974 Wahl in den Internationalen PEN-Club, 1998 Mitbegründer und Vorsitzender der Liselotte und Walter Rauner-Stiftung, Ehrenvorsitzender der Europäischen Autorenvereinigung DIE KOGGE. Auszeichnungen u.a.1988 Mölle-Literaturpreis, 1988 Bundesverdienstkreuz, 1997 KOGGE-Ehrenring der Stadt Minden, 2002 Literaturpreis Ruhr, 2004 Ehrennadel der Stadt Witten, 2004 Ehrenring der Stadt Bochum, 2007 Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Käufer zählt zu den produktivsten Literaturmultiplikatoren der Gegenwart. Neben eigenen Gedicht– und Essaybänden gab er als kritischer Chronist zahllose Anthologien heraus.
ARTUR CREMER-acre geb. 1932- früherer Vorsitzender des Bochumer Künstlerbundes - veröffentlicht in diesem Buch einen neuen Bildzyklus. Er war bis 1992 Maler und Grafiker am Deutschen Bergbau-Museum in Bochum. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland und im Ausland.

INHALT: Siggi Leuchters globaler Prominenten - Stadl oder die große Sause. Eine Bochumer Erfolgsgeschichte in fünfzehn Kapiteln. Retter der Nation. Vorschläge für die Zukunft. Plädoyer für ein verkanntes Genie oder Eine nicht nur fiktive Rede. ZUM BUCH: In ironisch-satirischer Dktion werden gesellschaftliche, politische, soziale, kulturelle und zwischenmenschliche Verwerfungen beschrieben, die weitgehend den bundesdeutschen Alltag bestimmen, im lokalen Bochumer Geschehen und anderswo. Dabei spielen die vielfach gerühmten Highlights und Events, der ganze Kulturrummel heutzutage eine besondere Rolle. "Satire kann gar nicht weit genug gehen", diese Anmerkung von Kurt Tucholsky begleitet die Schreibhaltung des Verfassers. Die Zeichnungen von Artur Cremer-acre karikieren gekonnt die tonangebenden "feinen Leute" in der Gesellschaft der Gegenwart.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht