Erweiterte
Suche ›

Schlösser der Weserrenaissance / Castles of the Weser Renaissance

Buch
98,00 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Zwischen Reformation und Dreißigjährigem Krieg entfaltete sich
entlang der Weser eine rege Bautätigkeit, die durch wirtschaftliche
Prosperität begünstigt wurde. Von späteren Kriegseinwirkungen
und Modernisierungen weitgehend verschont, blieben hier Schlösser,
Adelshöfe, Rathäuser und Bürgerbauten der Renaissance in
ungewöhnlicher Dichte und hoher Qualität erhalten.
Die Würdigung dieser Facette zentraleuropäischer Renaissancearchitektur
setzte im frühen 20. Jahrhundert ein und mündete in
dem vor allem form- und regionalgeschichtlich orientierten Begriff
Weserrenaissance, der in der Art eines Markenzeichens noch heute
Popularität genießt. Der vorliegende Band stellt erstmals die
Schloßbauten der Region in einer repräsentativen Auswahl vor
und behandelt dabei sowohl landesherrliche Residenzen als auch
Adelssitze. Architektur und höfische Kultur werden in einen europäischen
Kontext gestellt, der über ältere stilgeschichtliche Ansätze
hinausweist und die Überregionalität herrschaftlicher Repräsentationsformen
vor Augen führt.
Der einführende Text von Michael Bischoff gibt einen Überblick
über die Renaissancebaukunst im Weserraum. Uwe Albrecht und
Julian Jachmann erläutern Terminologie und Funktion herrschaftlicher
Architektur. Heiner Borggrefe analysiert die Bauornamentik
der frühen Renaissance, G. Ulrich Großmann diejenige nach der
Mitte des 16. Jahrhunderts. Thomas Fusenig schreibt über die
Künste und die Wissenschaften an den Höfen. Rolf Schönlau führt
wirtschaftsgeschichtliche Aspekte der Baumaterialien aus. Hillert
Ibbeken behandelt den zumeist verwendeten Sandstein aus geologischer
Perspektive. Der beschreibende Katalog stammt von Katja
Schoene und Michael Bischoff.
Michael Bischoff arbeitet als Kunsthistoriker am Weserrenaissance-
Museum Schloß Brake in Lemgo. Hillert Ibbeken war bis zu
seiner Pensionierung Professor für Geologie an der Freien Universität
Berlin und beschäftigte sich zeitlebens mit Architekturphotographie.
In der Edition Axel Menges erschien 2001 sein zusammen
mit Elke Blauert herausgegebenes Buch Karl Friedrich Schinkel –
Das architektonische Werk heute / The architectural work today.
Im selben Verlag folgten, von ihm allein herausgegeben, in gleicher
Aufmachung Monographien über Ludwig Persius (2005) und Friedrich
August Stüler (2006) sowie California. Impressions from the
American West / Impressionen aus dem amerikanischen Westen.

Details

Titel: Schlösser der Weserrenaissance / Castles of the Weser Renaissance
Autoren/Herausgeber: Hillert Ibbeken, Michael Bischoff (Hrsg.)
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783936681239

Seitenzahl: 304
Format: 30 x 28 cm
Produktform: Buch
Sprache: Englisch, Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht