Erweiterte
Suche ›

Scholion Bulletin 7/2012

Mitteilungsblatt der Stiftung Bibliothek Werner Oechslin, Einsiedeln (Hg.)

von
Schwabe Basel,
Buch
38,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Scholion – die Zeitschrift über das Buch, seine Geschichte und seine kulturhistorische Einbettung
Scholion ist das Publikationsorgan der Bibliothek Werner Oechslin in Einsiedeln, einer der grössten europäischen Privatbibliotheken, die Quellenschriften zur Architekturtheorie und zu benachbarten Gebieten in originalen Ausgaben vom 15. bis zum 20. Jahrhundert vereinigt. Die rund 50 000 Bände dokumentieren Theoriebildung sowie systematische Versuche des Verstehens und Begründens im geistes- und naturwissenschaftlichen Zusammenhang. Das Kerngebiet der Architektur wird dabei um verwandte Bereiche ergänzt, die sich von der Kunsttheorie über die Kulturgeschichte bis zur Philosophie und Mathematik erstrecken.
Scholion richtet sich an ein kultur- und architekturhistorisch interessiertes Publikum. Im Mittelpunkt stehen das Buch, seine Geschichte und seine kulturhistorische Einbettung. Zudem publiziert Scholion Aufsätze zu allgemeinen Fragestellungen, Forschungen aus den Beständen der Bibliothek, Buchbesprechungen und Informationen zu Tätigkeiten, Neuerwerbungen, Tagungen und Ausstellungen der Stiftung Bibliothek Werner Oechslin.
Aus dem Inhalt von Band 7
Tobias Büchi, ‹Mechanische Operation› und ‹mathematische Demonstration›. Buonaiuto Lorini, Galileo Galilei und die Analogie von Maschinen- und Festungsbau
Martin Pozsgai, Die Leihscheine des Donato Giuseppe Frisoni aus der Bibliothek Herzog Eberhard Ludwigs von Württemberg. Zu ihrer Bedeutung als Quellengattung
Robin Middleton, The library of Jean-Rodolphe Perronet
Werner Oechslin, Ratio und Vorstellungsvermögen, Geometrie! Philippe de La Hire, die wissenschaftliche Grundlage der Architektur in ihrer Ausrichtung auf die Praxis
Oliver M. Brupbacher, Von Bewegung zu extension of choice. Barock als Stilformel für Zeitprobleme des Rechts
Werner Oechslin, 'Von Ledoux bis Le Corbusier. Ursprung und Entwicklung einer autonomen Architektur' (1933) – Emil Kaufmann
Christoph Lanthemann, Der Architekt John Wood und Stonehenge
Die bisher seit 2001 erschienenen Bände sind ebenfalls über den Schwabe Verlag zu beziehen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Scholion Bulletin 7/2012
Weitere Mitwirkende: Oliver Brupbacher, Tobias Büchi, Anja Buschow, Christoph Lanthemann, Robin Middleton, Werner Oechslin, Martin Pozsgai, Ingo Rentschler, Daniela Sterbová
Aus der Reihe: Scholion. Mitteilungsblatt der Stiftung Bibliothek Werner Oechslin, Einsiedeln
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783796528705

Seitenzahl: 224
Format: 25,5 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 548 g
Sprache: Deutsch

Stiftung Bibliothek Werner Oechslin
Die Bibliothek Werner Oechslin in Einsiedeln ist eine Forschungsbibliothek in Kooperation mit der ETH Zürich. Die gemeinnützige Stiftung Bibliothek Werner Oechslin, 1998 gegründet, veranstaltet Kongresse und Barocksommerkurse, konzipiert Ausstellungen und ist Herausgeberin von Publikationen.
www.bibliothek-oechslin.ch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht