Erweiterte
Suche ›

Schreib so oft Du kannst

Feldpostbriefe des Lehrers Gerhard Udke. 1940-1944

von
Zeitgut Verlag,
Buch
19,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

ZUM BUCH
Gerhard Udke, geboren 1906 in Berlin, gefallen im Juni 1944 bei Bobruisk in Rußland, wurde 37 Jahre alt. Er war Germanist, tätig als Studienrat am Arndt-Gymnasium in Berlin-Dahlem, wo er zugleich als "Hausvater" im angeschlossenen Internat wirkte.
Humanistisch gebildet und vielseitig interessiert, war er zugleich musisch hochveranlagt. Jegliche Form von autoritärem Handeln und Gewalt schienen ihm, dem zutiefst unmilitärischen Menschen, fremd. In vier Jahren aktiven Soldatseins brachte er es lediglich zum Gefreiten, erst kurz vor seinem Tod zum Obergefreiten.
Die hier von seinem Sohn, dem Juristen und Hochschullehrer Dr. Gerwin Udke, vorgelegten Feldpostbriefe sind trotz ihrer Privatheit und Intimität aufwühlende und bildhaft geschriebene Zeitzeugen-Dokumente des Zweiten Weltkrieges. Sie sind der erhalten gebliebene Teil eines Briefwechsels mit seiner Frau Dorothea. Die an ihn gerichteten Briefe sind leider verlorengegangen.
Gerhard Udke hat beim Verfassen seiner Briefe gewiß nicht an eine spätere Veröffentlichung gedacht. Dafür hat der im Beruf auf Außenwirkung bedachte Pädagoge dem Briefpapier zu viele persönliche Schwächen und Ängste anvertraut.
In seinen Briefen in die Heimat schildert er plastisch den soldatischen Alltag, erläutert die strategische Situation, in der sich seine Einheit jeweils befindet und charakterisiert mit sicherem Gespür die Menschen, mit denen er täglich umgehen muss.
So entstanden inmitten von Chaos und Vernichtung lesenswerte Miniaturen eines sinnlosen Krieges, dessen Opfer der Autor letztlich selbst wurde. Bereits seine letzten Briefe sind von Vorahnungen des Todes gezeichnet.
Die Texte des Buches werden von zahlreichen Fotos und Dokumenten des Autors bereichert.
ZUR REIHE ZEITGUT
Lebendige Erinnerungen bewahren
Die Buchreihe ZEITGUT beweist, daß Geschichte kein trockener Schulstoff sein muß. Mit Zeitzeugen-Erinnerungen öffnet sie den Blick auf den Alltag der Menschen. Jeder Band stellt in 35 bis 45 lebendigen Erinnerungen einen markanten Abschnitt deutscher Geschichte vor. Die Buchreihe ist einzig in ihrer Art.
Die Texte der Sammelbände stammen von Menschen aus allen Gegenden Deutschlands und repräsentieren zugleich die soziale Bandbreite der Gesellschaft. Die Bücher sind ein Stück "oral history" im besten Sinne und sprechen damit ein breites Publikum an: diejenigen, die die Zeiten miterlebt haben, und ihre Kinder und Enkel, die mehr erfahren wollen, als in den Schulbüchern steht.
Junge Menschen haben mit den Texten der Reihe ZEITGUT die Möglichkeit, das Leben der Eltern- und Großeltern-Generation in großer Bandbreite kennen und verstehen zu lernen. So werden geschichtliche Vergangenheit und eigene Herkunft gut begreifbar.
Mit Hilfe eines Ortsregisters und einer chronologischen Übersicht der wichtigen Ereignisse der jeweiligen Zeit kann sich der Leser orientieren. Fotos und Dokumente, meist aus dem Besitz der Zeitzeugen, ergänzen die Texte.
Immer mehr Pädagogen setzen die Reihe ZEITGUT ein, um ihren Schülern Geschichte lebendig zu vermitteln. Die Bände sind auch für die politische Bildungsarbeit gut geeignet. Daher empfehlen viele Buchhändler und Bibliothekare ZEITGUT auch als Geschenk für Kinder und Jugendliche.
Einsendungen von eigenen episodenhaften Erinnerungen aus Deutschland im 20. Jahrhundert sind jederzeit erwünscht an Zeitgut Verlag GmbH, Lektorat, Klausenpaß 14, 12107 Berlin.

Details
Schlagworte

Titel: Schreib so oft Du kannst
Autoren/Herausgeber: Gerwin Udke (Hrsg.)
Aus der Reihe: Zeitgut - Schicksale

ISBN/EAN: 9783933336330

Seitenzahl: 240
Format: 21 x 13 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 368 g

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht