Erweiterte
Suche ›

Schreiben im heutigen Deutschland

Fragen an die Vergangenheit

von
Buch
54,20 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Leitfäden des Bandes sind die Darstellungen der psychologischen Deformationsprozesse des Menschen in einem totalitären Staat, sowie die Suche nach Identität und Funktion in einer neuen Gesellschaftsstruktur. Die Beiträge von Schubert, Schädlich, de Bruyn, Loest und Krawczyk gewähren Einblicke in ein komplexes Zeitgeschehen, in dem das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft, Künstler und Staat, in Frage gestellt und neu definiert wird. Die Funktion des Schriftstellers in einem sich ändernden Staats- und Machtgefüge, sowie Fragen der Wiedervereinigungsproblematik werden von U.S. Germanisten anhand von Werken von Schubert, Maron, Delius und Heym literaturwissenschaftlich analysiert.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Schreiben im heutigen Deutschland
Autoren/Herausgeber: Ursula Beitter (Hrsg.)
Aus der Reihe: Loyola College Berlin Seminar
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9780820438313

Seitenzahl: 251
Format: 23 x 16 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 570 g
Sprache: Deutsch

Die Herausgeberin: Ursula E. Beitter ist Associate Professor in der Modernen Sprachabteilung von Loyola College in Maryland, machte ihr Doktorat an der New York University in dem Fachbereich Germanistik. Ihre Veröffentlichungen sind überwiegend sprachpädagogischer Art. Seit 1987 ist Dr. Beitter Organisatorin/Leiterin des Loyola College Literaturseminars in Berlin, seit 1996 Herausgeberin der Loyola College in Maryland Berlin Seminar Serie.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht