Erweiterte
Suche ›

Schriften zur Literatur

Wallstein,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

'Schrift und Volk' - unter diesem Titel zeichnet Berthold Auerbach im Vorfeld der Märzrevolution von 1848 'Grundzüge der volksthümlichen Literatur' und bereitet damit den programmatischen Realismus der 1850er Jahre vor. Auerbachs umfangreiche Abhandlung wird in diesem Band zusammen mit kleineren Schriften präsentiert. Sie erhellen die Stellung seiner Literaturtheorie in der historischen Konstellation des Vormärz wie auch einen lebensgeschichtlichen Zusammenhang: Für seine 'Schwarzwälder Dorfgeschichten' hat Auerbach Anerkennung erfahren wie selten ein Schriftsteller jüdischer Herkunft in Deutschland. Eine hier erstmals originalgetreu wiedergegebene Kindheitserinnerung weist indes auf eine frühe Erfahrung der Ausgrenzung hin, wie sie sich auch in den Jahren des Erfolgs wiederholen und für die Literatur- und Kulturtheorie des Volksschriftstellers grundlegend werden sollte. In einem ausführlichen Nachwort macht Marcus Twellmann deutlich, dass Auerbach zu jenen gesellschaftlich Marginalisierten gehörte, die als eigentliche Begründer der deutschen Kulturwissenschaft noch zu würdigen sind.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Schriften zur Literatur
Autoren/Herausgeber: Berthold Auerbach, Marcus Twellmann (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Marcus Twellmann

ISBN/EAN: 9783835325401

Seitenzahl: 304
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Der Autor:
Berthold Auerbach (eigentlich Moses Baruch Auerbacher, 1812-1882) zählte Mitte des 19. Jahrhunderts zu den meistgelesenen Autoren deutscher Sprache. Der Durchbruch gelang ihm mit den 'Schwarzwälder Dorfgeschichten', nachdem er sich von Themen des Judentums abgewandt hatte, um dessen gesellschaftliche Integration zu befördern.
Der Herausgeber:
Marcus Twellmann, geb. 1972, ist Koordinator der Forschungsstelle 'Kulturtheorie und Theorie des politischen Imaginären' an der Universität Konstanz.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht