Erweiterte
Suche ›

Schriftliche Prüfung Tag 1 Examen Pflege

Thieme,
Buch
19,95 € Preisreferenz Sofort lieferbar

Kurzbeschreibung

Bereiten Sie sich auf Ihr Examen mit dieser Reihe vor, dann steht Ihrem Prüfungserfolg - fast - nichts mehr im Wege!
Band 1 = Themenbereich 1 = Schriftliche Prüfung Tag 1
Dieser 1. Band für die Gesundheits- und Kranken-/Kinderkrankenpflege ermöglicht Ihnen die sichere Vorbereitung auf das 1. Examen nach dem neuen Pflegegesetz.
Effektive Prüfungsvorbereitung
Bereiten Sie sich effektiv auf die reale Prüfungssituation vor. Der Fallbezug steht dabei im Mittelpunkt. Er ist zentraler Bestandteil in den Vorgaben der einzelnen Bundesländer. Wir führen Sie daher in 18 "Fällen" durch die häufigsten bzw. zentralen pflegerischen Anforderungen. Die didaktische Gestaltung ermöglicht Ihnen, Zusammenhänge umfassend zu verstehen und den Pflegebedarf entsprechend ableiten zu können. Ideal für die Anforderung in der Prüfung!
Machen Sie sich die Bearbeitungslogik zu eigen, die Sie im Examen benötigen werden.
Alle "Fälle" sind identisch gegliedert:
- Pflegesituation
- Lösung der Prüfungsaufgabe in 3 Fragen, um die Pflegesituation zu erschließen:
1. Welche pflegerelevanten Informationen sind im Fallbeispiel enthalten - was weiß ich?
2. Welche fachlichen Erkenntnisse brauche ich zur Ermittlung des konkreten Pflegebedarfs - was muss ich wissen?
3. Wie ist die geschilderte Pflegesituation zu bewerten? Welche Probleme und Erfordernisse ergeben sich aus meinen Kenntnissen?
- Ergänzende Zusatzfragen aus der Anatomie und Physiologie

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Schriftliche Prüfung Tag 1 Examen Pflege
Autoren/Herausgeber: Renate Fischer, Susanne Schewior-Popp
Aus der Reihe: Examen Pflege
Ausgabe: 1., . 58 Abbildungen, 9 Tabellen

ISBN/EAN: 9783131415011

Seitenzahl: 212
Format: 29,7 x 21 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Susanne Schewior-Popp, Renate Fischer

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht