Erweiterte
Suche ›

Schwarzarbeit aus öffentlich-rechtlicher Sicht

Kovac, Dr. Verlag,
Buch
73,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Ziel dieser Arbeit ist, die Grundstrukturen des Phänomens Schwarzarbeit unter dem Aspekt der öffentlich-rechtlichen Ordnungsvorschriften darzustellen und Massnahmen zur wirksamen Bekämpfung aufzuzeigen. Das Phänomen als Ganzes wird in seinen Grundstrukturen mit möglichst vielen Aspekten durch eine interdisziplinäre Betrachtungsweise erfasst. Auf dieser Grundlage wird ein allgemeines Verständnis für das Thema vermittelt, darauf aufbauend eine differenzierte Bewertung des Phänomens Schwarzarbeit ermöglicht und aus diesen Erkenntnissen heraus werden Handlungsmöglichkeiten zur Bekämpfung von Schwarzarbeit entwickelt und abgeleitet.
Im ersten Teil erfolgt eine Einführung in die allgemeine Problematik der Schwarzarbeit. Es wird eine Begriffsbestimmung vorgenommen, ein Überblick über die unterschiedlichen Erscheinungsformen gegeben, die wesentlichen Tätigkeitsbereiche aufgezeigt und es wird der Versuch unternommen, Klarheit über den Umfang und die möglichen Auswirkungen von Schwarzarbeit zu schaffen.
Im zweiten Teil werden die massgebenden Normen sowie die möglichen rechtlichen Folgen aufgezeigt. Die Arbeit stellt die einschlägigen Normen des Gewerbe- und Handwerksrecht, des Steuerrechts und des Sozialversicherungsrechts sowie das Gesetz zur Bekämpfung von Schwarzarbeit dar.
Der dritte Teil befasst sich mit den Bekämpfungs- und Kontrollmöglichkeiten von Schwarzarbeit. Auf der Grundlage einer Analyse der gegenwärtigen Möglichkeiten werden Schwachstellen aufgezeigt und Handlungsalternativen entwickelt.

Details
Schlagworte

Titel: Schwarzarbeit aus öffentlich-rechtlicher Sicht
Autoren/Herausgeber: Maike Riegel
Aus der Reihe: Studien zur Rechtswissenschaft
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783830006770

Seitenzahl: 172
Format: 21 x 15 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 224 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht