Erweiterte
Suche ›

Schwyzer Geschichte

Chronos,
Buch
86,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die von Joseph Thomas Fassbind zwischen 1791 und 1803 verfasste 'Geschichte des Alten Landes Schwyz' ist der erste und bis heute einzige Versuch, alle 'wissenswerten und merkwürdigen Ereignisse' der Region festzuhalten. Sie beginnt mit der Frage nach der Herkunft der Schwyzer und endet im dritten Band mit einer detaillierten Darstellung der Kämpfe gegen die Franzosen im Jahr 1798. Fassbind beschreibt nicht nur die politische Geschichte, sondern versucht, auch demographische, soziale oder ökonomische Gegebenheiten mit einzubeziehen. Das Werk entstand im Spannungsfeld der sich im 18. Jahrhundert neu definierenden Geschichtswissenschaft und dem sich festigenden Patriotismus in der Schweiz. Der Kommentar zur Edition befasst sich daher sowohl mit der regionalen wie auch der nationalen Historiographie, vergleicht Fassbinds Geschichte mit anderen zeitgenössischen Kantonsgeschichten und zeigt, wie Religion, Moralvorstellungen und persönliche Erlebnisse das Werk beeinflussten. Die Edition versteht sich als Ausgangspunkt für weitere historische Forschungen im Kanton Schwyz.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Schwyzer Geschichte
Autoren/Herausgeber: Joseph Thomas Fassbind, Angela Dettling (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Angela Dettling, Angela Dettling

ISBN/EAN: 9783034006996

Seitenzahl: 1.306
Format: 25,7 x 17,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Joseph Thomas Fassbind (1755–1824) lebte in Schwyz, studierte in Einsiedeln, Bellinzona, Como und Besançon. 1798 wurde er wegen seines Widerstands gegen den helvetischen Bürgereid des Landesverrats für schuldig befunden und zu zwölf Jahren Exil im Kloster Engelberg verurteilt. 1800 kam er frei und wurde 1803 in Schwyz zum Pfarrer ernannt. Seine Abneigung gegen das französische Regime in der Schweiz und seine Skepsis gegenüber den Verhältnissen der Gegenwart sind in seinem Werk deutlich erkennbar.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht