Erweiterte
Suche ›

Selbst- und Fremdzuschreibungen als Aspekte kultureller Identitätsarbeit

Ein Beitrag zur Dekonstruktion kultureller Identität

Buch
54,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

1. 1 Unterwegs zu einer Positionierung Stuart Hall positioniert sich in seinem Referat über das theoretische Vermächtnis der britischen Cultural Studies, wie sie schwerpunktmäßig im institutionalisierten Kontext des Centre for Contemporary Cultural Studies (CCCS) in Birmingham vorangetrieben wurden, durch eine Erzählweise, die er autobiographisch verstanden wissen möchte . . . Normalerweise meint man, Autobiographie bedeute, die Autorität der Authentizität zu beanspruchen" (Hall2000a, S. 34) -ein Anspruch, den zu erheben sich Hall jedoch hütet: . . Ich werde über meinen Umgang mit einigen Aspekten des theoretischen Vermächtnisses der Cultu ral Studies und mit einigen ihrer vergangenen Momente sprechen - nicht, weil es sich dabei um die Wahrheit handelt, oder um die einzige Art und Weise, die Geschichte zu erzählen. Ich habe sie selbst schon oft anders erzählt und ich beabsichtige, sie später wieder anders zu erzählen. " (ebd. S. 34f) Die Einnahme einer solchen essayistisch - wenn nicht bisweilen gar belletristisc- anmutenden Erzählperspektive pflegt in Wissenschaftskreisen nicht selten den Ver dacht der Willkür und des Relativismus zu erregen. Dennoch möchte ich mich von dieser Perspektive Stuart Halls anregen lassen. Verbirgt sich doch hinter der Berufung auf die Autorität der Authentizität nicht nur die Annahme, es gäbe jeweils eine Wahr heit, sondern auch die Unterstellung, diese Wahrheit könnte letztendlich nur von wahr haft berufenen Erzählern vermittelt werden, "als seien diese zweifelsfrei Bürgen für ein authentisches Wissen, das einem Fremden grundsätzlich versagt bleibt" (Dannenbeck/ Eßer/Lösch 1999, S. 25).

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Selbst- und Fremdzuschreibungen als Aspekte kultureller Identitätsarbeit
Autoren/Herausgeber: Clemens Dannenbeck
Aus der Reihe: DJI - Reihe
Ausgabe: 2002

ISBN/EAN: 9783810034632
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 300
Format: 22,9 x 15,2 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 447 g
Sprache: Deutsch

Dr. des. Clemens Dannenbeck, Dipl.-Soz., Professur für Soziologie an der Katholischen Universität Eichstätt, Fakultät für Soziale Arbeit (Fachhochschulstudiengang).

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht