Erweiterte
Suche ›

Sexuelle Gewalt gegen behinderte Menschen und das Recht

Gewaltprävention und Opferschutz zwischen Behindertenhilfe und Strafjustiz Dokumentation des Potsdamer Rechtssymposiums

von
Buch
54,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

In den vergangenen Jahren haben wir in der Politik für behinderte Menschen einen bedeutenden Paradigmen wechsel vollzogen. Im Mittelpunkt der staatli chen Bemühungen steht nicht mehr die Fürsorge und Versorgung behinderter Menschen sondern ihre Anerkennung als mündige und gleichberechtigte Bür gerinnen und Bürger. Mit dem Neunten Sozialgesetzbuch (SGB IX) und dem Bundesbehindertengleichstellungsgesetz wurden wichtige Grundlagen zum Abbau von Diskriminierungen geschaffen und das Recht behinderter Men schen auf Selbstbestimmung, auch sexuelle Selbstbestimmung, gestärkt. Mädchen und Frauen aber auch Jungen und Männer mit Behinderungen in besonderer Weise von sexueller Belästigung, Vergewaltigung und von sind sexuellem Missbrauch bedroht und betroffen. Das wissen wir aus verschiede nen Untersuchungen und den persönlichen Erfahrungsberichten vieler muti ger Betroffener. Sexual straf taten verletzen die Selbstbestimmung behinderter Menschen in besonders schwerer Weise. Behinderte Kinder, Frauen und Männer, die Opfer von Gewalt- und Sexualstraftaten werden, verdienen des halb nicht nur unsere uneingeschränkte gesellschaftliche Solidarität sondern bedürfen auch des besonderen Schutzes des sozialen Rechtsstaates.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Sexuelle Gewalt gegen behinderte Menschen und das Recht
Autoren/Herausgeber: Julia Zinsmeister (Hrsg.)
Ausgabe: 2003

ISBN/EAN: 9783810037343
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 276
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 403 g
Sprache: Deutsch

Julia Zinsmeister, Rechtsanwältin in Nürnberg mit Schwerpunkt Opferschutz, Sozial- und Behindertenrecht. Betreuerin des Rechtsprojekts der Bundesorganisationsstelle behinderte Frauen bei bifos e.V. in Kassel. 

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht