Erweiterte
Suche ›

Shakespeare; Das Sphinxrätsel der europäischen Literaturgeschichte

Die Biographie: Eine Komödie der Irrungen

Pablos Ed. Leipzig,
Buch
70,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Lösung der wichtigsten Zahlenrätsel (Im 'Hamlet', im 'Othello', im 'Macbeth' u.a. erlauben es, die für immer verloren geglaubte Verbindung zwischen dem Werk des Dichters und seiner "Biographie" wieder herzustellen: autorisiert vom Dichter selbst. Dazu wird auch der Zweck der Legendenfälschungen offenbar. Wenn im nächsten Jahr ein 450-jähriges Jubiläum gefeiert wird, gebe ich zu bedenken, daß dieses angebliche Geburtsdatum des angeblichen Schöpfers der Shakespeare-Werke nicht stimmt - selbst für den Strohmann nicht, dessen Name auf den Buchdeckeln prangt, und sich von einer Wappenlosung herleitet. Er ist auch nicht am 22. oder 23. April 1564 geboren, sondern lediglich am 26.4.1564 14-jährig in der Trinity-Church zu Stratford getauft worden. Die lange umstrittenen Puzzle-Stücke fügen sich zu einer Komödie der Irrungen zusammen, die wohl zu den interessantesten Kriminalstücken unserer Historie zählen, und für deren Lösungen es erforderlich ist, die pythagoräischen Schlüssel einzusetzen und die Verweise des Meisters zu beachten.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Shakespeare; Das Sphinxrätsel der europäischen Literaturgeschichte
Autoren/Herausgeber: Gerd Philipps
Illustrator: Gerd Philipps
Ausgabe: 2., 32 Exempl. mit Radierung, Holzschnitt und Holzschnitt-Cover

ISBN/EAN: 9783936941043

Seitenzahl: 299
Format: 18,7 x 14,1 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 350 g
Sprache: Englisch, Deutsch

Die Lösung der wichtigsten Zahlenrätsel (Im 'Hamlet', im 'Othello', im 'Macbeth' u.a. erlauben es, die für immer verloren geglaubte Verbindung zwischen dem Werk des Dichters und seiner "Biographie" wieder herzustellen: autorisiert vom Dichter selbst. Dazu wird auch der Zweck der Legendenfälschungen offenbar. Wenn im nächsten Jahr ein 450-jähriges Jubiläum gefeiert wird, gebe ich zu bedenken, daß dieses angebliche Geburtsdatum des angeblichen Schöpfers der Shakespeare-Werke nicht stimmt - selbst für den Strohmann nicht, dessen Name auf den Buchdeckeln prangt, und sich von einer Wappenlosung herleitet. Er ist auch nicht am 22. oder 23. April 1564 geboren, sondern lediglich am 26.4.1564 14-jährig in der Trinity-Church zu Stratford getauft worden. Die lange umstrittenen Puzzle-Stücke fügen sich zu einer Komödie der Irrungen zusammen, die wohl zu den interessantesten Kriminalstücken unserer Historie zählen, und für deren Lösungen es erforderlich ist, die pythagoräischen Schlüssel einzusetzen und die Verweise des Meisters zu beachten.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht