Erweiterte
Suche ›

Sichere Produkte - eine Herausforderung

Verbraucherrecht, Verbraucherpolitik

Verlag Österreich,
Buch
35,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die jährlichen Wilhelminenberg-Gespräche der Sektion Konsumentenpolitik im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz widmeten sich im Jahr 2009 dem Thema Produktsicherheit.
VerbraucherInnen können zu Recht erwarten, dass Produkte sicher sind. Dass dies aber keine Selbstverständlichkeit ist, zeigt sich spätestens dann, wenn prominente Markenunternehmen Rückrufaktionen durchführen, weil Millionen ihrer Produkte Sicherheitsmängel aufweisen.
Obwohl das Produktsicherheitsniveau in Europa grundsätzlich hoch ist, sind Unternehmen gefordert ihren Beitrag durch Investitionen in Produktsicherheit zu leisten. Nötigenfalls sind – wenn ein gefährliches Produkt in Verkehr gebracht wurde – rasch geeignete Korrekturmaßnahmen bis hin zum Rückruf zu setzen.
Die Beiträge in diesem Band reichen von rechtlichen Grundlagen, Risikobewertung und Rückrufen über Unfalldaten und das europäische Produktsicherheitsmeldeverfahren RAPEX bis hin zu internationaler Behördenkooperation und zur Rolle der Zollbehörden bei der Importkontrolle.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Sichere Produkte - eine Herausforderung
Autoren/Herausgeber: Disa Medwed, Helmuth Perz (Hrsg.)
Aus der Reihe: Verbraucherrecht - Verbraucherpolitik
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783704653666

Seitenzahl: 164
Format: 22,5 x 16 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 324 g
Sprache: Deutsch

Die jährlichen Wilhelminenberg-Gespräche der Sektion Konsumentenpolitik im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz widmeten sich im Jahr 2009 dem Thema Produktsicherheit. VerbraucherInnen können zu Recht erwarten, dass Produkte sicher sind. Dass dies aber keine Selbstverständlichkeit ist, zeigt sich spätestens dann, wenn prominente Markenunternehmen Rückrufaktionen durchführen, weil Millionen ihrer Produkte Sicherheitsmängel aufweisen. Obwohl das Produktsicherheitsniveau in Europa grundsätzlich hoch ist, sind Unternehmen gefordert ihren Beitrag durch Investitionen in Produktsicherheit zu leisten. Nötigenfalls sind – wenn ein gefährliches Produkt in Verkehr gebracht wurde – rasch geeignete Korrekturmaßnahmen bis hin zum Rückruf zu setzen. Die Beiträge in diesem Band reichen von rechtlichen Grundlagen, Risikobewertung und Rückrufen über Unfalldaten und das europäische Produktsicherheitsmeldeverfahren RAPEX bis hin zu internationaler Behördenkooperation und zur Rolle der Zollbehörden bei der Importkontrolle.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht