Erweiterte
Suche ›

Simon Hayum. Erinnerungen aus dem Exil

Lebensweg eines Tübinger Bürgers

von
Buch
11,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Simon Hayum (1867–1948) lebte über 45 Jahre als Rechtsanwalt, liberaler Kommunalpolitiker und angesehener Bürger in Tübingen. Für ein knappes Vierteljahrhundert prägte er das öffentliche Leben in der Universitätsstadt mit, zugleich war er ein engagierter Repräsentant überregionaler jüdischer Organisationen. Mit dem Machtantritt der Nationalsozialisten verlor Hayum seine Kanzlei, seine öffentlichen Ämter und schließlich auch sein Existenzrecht in Tübingen. 1939 flüchtete er in die Schweiz, von dort 1941 in die USA, wo er 1948 starb. Im Exil schrieb Simon Hayum seine Lebenserinnerungen nieder, die nun in diesem Buch veröffentlicht werden. Ergänzt werden die autobiographischen Aufzeichnungen durch eine ausführliche Einleitung sowie einen Aufsatz von Reynold S. Koppel, dem Enkel Simon Hayums, der die Geschichte der Familie fortschreibt.

Details
Schlagworte

Titel: Simon Hayum. Erinnerungen aus dem Exil
Aus der Reihe: Kleine Tübinger Schriften
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783910090668

Seitenzahl: 240
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht