Erweiterte
Suche ›

Späthumanismus und Konfessionspolitik

Die europäische Gelehrtenrepublik um 1600 im Spiegel der Korrespondenzen Georg Michael Lingelsheims

De Gruyter,
Buch
189,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Ausgehend von der aktuellen Forschungsdiskussion um den Späthumanismus werden die Korrespondenzen und der Korrespondentenkreis Georg Michael Lingelsheims (1557/8-1636) analysiert. Lingelsheim war um 1600 eine der zentralen Gestalten der europäischen Gelehrtenrepublik und als Oberrat in Heidelberg in exponierter Position in die konfessionellen Konflikte seiner Zeit involviert. Seine Rolle in der kurpfälzischen Politik, v.a. aber seine Stellung in der späthumanistischen res publica litteraria werden auf Basis seiner Briefwechsel als Beispiel für den Lebenslauf eines Späthumanisten im konfessionellen Zeitalter untersucht. Damit entsteht zugleich ein Bild von den Diskussionen unter Gelehrten und von der Gelehrtenrepublik im Späthumanismus. Enthalten ist außerdem ein Verzeichnis aller erhaltenen Briefe von und an Lingelsheim sowie eine Edition zweier bislang unbekannter Gelegenheitsgedichte.

Details

Titel: Späthumanismus und Konfessionspolitik
Autoren/Herausgeber: Axel E. Walter
Aus der Reihe: Frühe Neuzeit
Ausgabe: Reprint 2014

ISBN/EAN: 9783484365957

Seitenzahl: 675
Format: 23 x 15,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 1,141 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht