Erweiterte
Suche ›

Spiel

Facetten seiner Ideengeschichte

von
mentis,
E-Book ( PDF mit Soft DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Der Band vereinigt die ausgearbeiteten Vorträge, die auf einer Tagung zum Thema „Spiel. Facetten seiner Ideengeschichte" im Dezember 2012 in Krakau gehalten wurden. Er führt vor Augen, dass das Phänomen des Spielens zu immer neuen Interpretationen und Erklärungen provozierte und das moderne Denken auf den Begriff ganz offensichtlich nicht verzichten kann, weder in der Sphäre der Metaphysik und Theologie, noch der Sprach- und Erkenntnistheorie, weder in der Anthropologie und Kulturtheorie noch in der Entscheidungs- und Handlungstheorie usw., so dass man mit einigem Recht im „Spiel“ einen Schlüsselbegriff der Philosophie des 20. Jahrhunderts erblicken kann.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Spiel
Autoren/Herausgeber: Michel Kowalewicz (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Gunter Scholtz, Karl Acham
Aus der Reihe: Vestigia Idearum Historica
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783957439703

Seitenzahl: 253
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Michel Henri Kowalewicz,
geb. 1958, Studium an der Universität Posen, der Humboldt-Universität Berlin und der Universität Metz. Promotion an der Universität Metz, Habilitation an der Universität in Amiens; seit 1996 arbeitet er mit dem C.N.R.S. in Montpellier zusammen. Professor für Philosophie an der Universität Danzig (2005- 2009), an der Warsaw School of Social Psychology (2006-2011) und der Jagiellonen-Universität in Krakau (seit 2009). Seit 2011 Leiter des History of Ideas Research Centre, Mitbegru¨nder und Koordinator des internationalen History of Ideas Research Network. Im Fokus seiner Recherchen stehen die Erforschung unterschiedlicher Modelle der Aufklärung sowie die Verbreitung von Ideen und Texten im 18. Jahrhundert.
Gunter Scholtz,
geb. 1941, Studium der Fächer Philosophie, Germanistik und ev. Theologie. Promotion 1970 an der Universität Münster im Fach Philosophie, Habilitation 1979 an der Ruhr-Universität Bochum. Bis 2006 Inhaber einer Stiftungsprofessur für "Geschichte und Theorie der Geisteswissenschaften" an der Universität Bochum.
Forschungsschwerpunkte: Theorie und Geschichte der Geisteswissenschaften, besonders Geschichts- und Kulturphilosophie, Begriffs- und Ideengeschichte
Karl Acham,
geb. 1939, Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik, Promotion 1964 und Habilitation 1971 im Fach Philosophie an der Universität Graz. Dort von 1974-2008 Professor für Soziologie, Gastprofessuren u. a. in Kanada, China, Brasilien und Japan.
Forschungsschwerpunkte: Geschichts- und Sozialphilosophie, Wissenschaftsgeschichte, Theorie der Geistes- und Sozialwissenschaften, Kultursoziologie

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht