Erweiterte
Suche ›

Spiel, Zufall und Kommerz

Theorie und Praxis des Spiels um Geld zwischen Mathematik, Recht und Realität

Springer Berlin,
Buch
29,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Das Spiel mit dem GlückVon Brett- und Kartenspielen über Glücksspielautomaten bis hin zu Lotterien und Wettbüros – dieses Buch ist ebenso breit angelegt wie die Welt des Spiels und zeigt, was all diesen Spielen gemeinsam ist und wie sie wirklich funktionieren. Dabei geht es nicht um das Erlernen von Spielen, sondern um das Vergleichen der diversen Spielsysteme anhand wertfreier Unterscheidungsmerkmale insbesondere des Glücksspiels. Wo regieren der Zufall und der Kommerz, wo die Geschicklichkeit? Wie greifen sie ineinander, und welchen rechtlichen Regelungen unterliegt das kommerzielle Spiel? Was macht den besonderen Reiz dieser Spiele aus? Viele Beispiele zeichnen historische Entwicklungen nach, mathematische Zusammenhänge der Wahrscheinlichkeitstheorie werden anschaulich erklärt und Spielergebnisse auch langer Spielfolgen bis zum „Point of no return“ bildlich dargestellt. Thomas Bronder räumt außerdem mit vielen Irrtümern, ungenauen Begriffsvorstellungen und Missverständnissen auf, etwa zu Chancengleichheit, Verlusttempo und Auszahlquoten. Vom erfolgreichen Buchmachen über erfolglose Gewinnsysteme bis zu Schneeballsystemen, Falschspiel, Betrug und Manipulation wird kein Thema ausgelassen. So liegt hiermit nun eine kleine „Bibel“ des Spiels um Geld vor, die für Spieler, Veranstalter und Automatenaufsteller ebenso interessant ist wie für Erfinder und Sachverständige, Gesetzgeber und Richter. 

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Spiel, Zufall und Kommerz
Autoren/Herausgeber: Thomas Bronder
Ausgabe: 1. Aufl. 2016

ISBN/EAN: 9783662488287

Seitenzahl: 313
Format: 23,5 x 15,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 609 g
Sprache: Deutsch

Thomas Bronder ist Regierungsdirektor a.D. und war über 15 Jahre lang Leiter der Gruppe „Spielgeräte“ an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (Institut Berlin). Der promovierte Physiker und Mathematiker hat sich dort unter anderem mit der Zulassung von gewerblichen Glücksspielautomaten befasst, war Berater im Spieleausschuss des Bundeskriminalamtes und hat Polizei und Ordnungsbehörden, Staatsanwaltschaften und Rechtsanwälte, Psychologen und Spieler, Medien und Journalisten bei Fragen zu kommerziell betriebenen Spielen beraten. Aus seinen jahrzehntelangen praktischen Erfahrungen und intensiven Recherchen zum Thema ist das vorliegende Buch erwachsen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht