Erweiterte
Suche ›

Sprache in der Zerstreuung

Die Säkularisierung des Hebräischen im 18. Jahrhundert

Buch
55,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Wie die Sprache Gottes zur Sprache der Menschen wurde.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Sprache in der Zerstreuung
Autoren/Herausgeber: Andrea Schatz
Aus der Reihe: Jüdische Religion, Geschichte und Kultur (JRGK)
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783525569917

Seitenzahl: 304
Format: 23,7 x 20 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Die vorliegende Studie blickt auf die jüdischen Aufklärer, die nach Möglichkeiten suchten, die 'Heilige Sprache' in eine Sprache der Gegenwart zu verwandeln – in die Sprache der jüdischen Nation in der Diaspora. Angesiedelt zwischen Kultur- und Geschichtswissenschaften entwirft das Buch ein neues dynamisches Bild der jüdischen Aufklärung des 18. Jahrhunderts. Ihre umstrittenen und heterogenen Anfänge – vor, mit und nach Moses Mendelssohn – zeigen, wie sich die jüdische Moderne auf einem Terrain herauskristallisiert, auf dem Hebräisch, Jiddisch und Deutsch, jüdische und christliche Traditionen, säkularisierende und resakralisierende Tendenzen aufs Engste miteinander verbunden sind.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht