Erweiterte
Suche ›

Spracherwerb und Schule

Eine Einführung in die Mehrsprachigkeit

UTB,
Taschenbuch
19,99 € Preisreferenz Lieferbar ab 13.03.2017
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Mehrsprachigkeit ist zum wesentlichen Bestandteil nationaler Bildungsstandards und länderspezifischer Lehrpläne für das Fach Deutsch geworden.
SchülerInnen kommen mit verschiedenen Alltags- und Erstsprachen in die Schule. Allerdings fühlen sich Studierende und Lehrkräfte noch immer schlecht gerüstet für den Umgang mit Mehrsprachigkeit und verfügen über wenig Hintergrundwissen über Spracherwerbsprozesse.
Im Zentrum dieses Buches steht die Frage, welches Wissen (angehende) Lehrkräfte für das Fach Deutsch haben müssen, wenn sie SchülerInnen unterschiedlicher sozialer, kultureller und sprachlicher Herkunft erfolgreich Deutsch lehren wollen.
Dabei werden Spracherwerb und Mehrsprachigkeit vor allem aus Sicht der germanistischen Sprachdidaktik und damit auch der nationalen Bildungsstandards und länderspezifischen Lehrpläne für das Fach Deutsch thematisiert.
Das Buch wendet sich an Lehramtsstudierende, aber auch an LehrerInnen des Faches Deutsch, die eine leicht verständliche Einführung in die Thematik suchen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Spracherwerb und Schule
Autoren/Herausgeber: Elvira Topalović
Ausgabe: 1. Aufl.

ISBN/EAN: 9783825243418
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 250
Format: 21,5 x 15 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

1996–2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanistischen Institut, Abteilung Sprachwissenschaft, Universität Münster [bei Prof. Jürgen Macha]
WS 2009/2010– Vertretung einer W3-Professur für Sprachdidaktik an der Universität
SS 2010 Paderborn
SS 2011– Vertretung einer W3-Professur für Sprachentwicklung und Sprach-
WS 2011/2012 didaktik an der Universität zu Köln
seit SS 2012 Professorin für Germanistische Sprachdidaktik an der Universität Paderborn

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht