Erweiterte
Suche ›

Standort Europa

Sozialpolitik zwischen Nationalstaat und Euopäischer Integration

Suhrkamp,
Taschenbuch
18,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Stephan Leibfried und Paul Pierson haben ein Buch herausgegeben, in dem zum erstenmal ein Gesamtüberblick über die Probleme vorliegt, die sich nach dem Vertrag von Maastricht für die nationale wie für die europaweite Sozialpolitik stellen. Da die EG keinesfalls, wie etwa die Vereinigten Staaten, ein einheitliches Gebilde darstellt, sondern nationale Souveränität auch langfristig noch den Ausschlag geben wird, findet auf dem sozialpolitischen Sektor, ähnlich wie bei rein ökonomischen Faktoren, ein Wettbewerb statt. In diesem Sektor zeichnet das Buch eine globale Perspektive, die die sozialen Entwicklungen in Europa nach der Jahrtausendwende bestimmen wird. Die zweite These des Buches ist in ihrer Drastik beeindruckend: Das System der sozialen Sicherheit in Europa kann nur beibehalten werden, wenn die Einwanderung geregelt wird. Das bedeutet keine Abschottung, wohl aber eine Neuregelung fast aller Details der sozialen Sicherheit.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Standort Europa
Autoren/Herausgeber: Paul Piersson, Stephan Leibfried (Hrsg.)
Übersetzer: Sylvia Streeck
Aus der Reihe: edition suhrkamp
Ausgabe: 2., Deutsche Erstausgabe

ISBN/EAN: 9783518120217
Originaltitel: European Social Policy
Originalsprache: Englisch

Seitenzahl: 511
Format: 17,6 x 10,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 284 g
Sprache: Deutsch

Stephan Leibfried, geb. 1944, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bremen, Leitung des Sonderforschungsbereichs »Staatlichkeit im Wandel«.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht