Erweiterte
Suche ›

Steinbruch oder Wissensgebäude?

Zur Rezeption von Athanasius Kirchners 'Musurgia Universalis' in Musiktheorie und Kompositionspraxis

Schwabe Basel,
Buch
58,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

In diesem Band wird erstmals systematisch nach der Rezeption eines Werkes von Athanasius Kircher gefragt. Bislang hatte man sich von einigen bekannten negativen Stimmen zu der Annahme verleiten lassen, mit der Frühen Neuzeit habe auch sein dafür prototypischer kompilatorischer Ansatz und universalwissenschaftlicher Überbau ausgedient.
Die hier versammelten Überblicksdarstellungen und repräsentativen Fallstudien können jedoch wenigstens für seine Musikenzyklopädie Musurgia universalis Rezeptionsspuren bis ins 18. und sogar 19. Jahrhundert nachweisen, die von Irland bis St. Petersburg reichen.
Folgende Leitfragen durchziehen die einzelnen Texte: Wird die Musurgia als Gesamtentwurf oder nur in einzelnen Komponenten rezipiert? Wofür steht sie? In welchen Kontexten wird auf sie referiert? Lassen sich konfessionell unterschiedliche Les- und Benutzungsarten identifizieren? Hat Kirchers starke Betonung der Verbindung von Theorie und Kompositionspraxis eine Umsetzung erfahren?
Damit lädt das Buch auch dazu ein, neu über die Grenze zwischen Früher Neuzeit und Moderne nachzudenken.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Steinbruch oder Wissensgebäude?
Autoren/Herausgeber: Christoph Riedweg, Philippe Mudry
Aus der Reihe: Biblioteca Helvetica Romana
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783796528989

Seitenzahl: 244
Format: 25,2 x 16,4 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 624 g
Sprache: Deutsch

Die Herausgeberin
Melanie Wald-Fuhrmann ist Musikwissenschaftlerin und nach Stationen als Professorin in Lübeck und an der Humboldt-Universität zu Berlin nun Direktorin der musikwissenschaftlichen Abteilung am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik. Seit ihrer Zürcher Dissertation über Kirchers Musurgia (erschienen 2006 im Bärenreiter-Verlag) zählen die Frühe Neuzeit, das Musikschrifttum sowie die Verbindungen zwischen musikästhetischer Spekulation und musikalischer Praxis zu ihren regelmäßig gepflegten Forschungsschwerpunkten.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht