Erweiterte
Suche ›

Stolpen

ein slos und stetlein czwischen Pirna und Bischofswerda

Buch
5,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Burg Stolpen in der Oberlausitz wird zumeist mit der fast 50jährigen Festungshaft der schönen und klugen Anna Constanze Gräfin von Cosel verbunden, die ihre Position als Mätresse Augusts des Starken weidlich nutzte, um nicht nur in Vermögens-, sondern auch in politischen Angelegenheiten ein Wörtchen mitzureden. Der wechselvollen und ereignisreichen Geschichte dieser Burganlage mit der sie umgebenden kleinen Stadt widmet sich Hans-Günther Hartmann. Er hat die Entstehung der Burg bis in ihre Anfänge zurückverfolgt, weiß über ihre nicht unerhebliche Bedeutung als Bischofssitz zu berichten, wägt ihre Rolle im Kampf um die Durchsetzung der Reformation in Sachsen ab und verfolgt ihren Platz während des Dreißigjährigen Krieges. Im Auf und Ab der Geschichte wechseln Phasen des Aufbaus und des Zerfalls bzw. der Zerstörung. Im Siebenjährigen Krieg fällt der erste preußische Schuss - wenn auch wohl ungewollt - auf Burg Stolpen, und Napoleons Armee wütet mit Sprengungen und der Zerstörung von Wasserkunst und Brunnen, ehe sie zu ihrem letzten Sieg der sächsischen Residenz entgegeneilt. Nachdem Stolpen fortan nicht mehr von großen geschichtlichen Ereignissen berührt wird, gibt es im 19. Jahrhundert die ersten Aktivitäten zur Erhaltung der Burg. Als 1874 die Sachsen-Trilogie von Jozef Ignacy Kraszewski erscheint, wächst das Interesse sprunghaft, zudem Stolpen seit 1877 mit der Eisenbahn zu erreichen ist. Heute präsentiert sich die Burg als Vermittler geschichtlichen Lebens und als Ausgangspunkt für landesgeschichtliche Betrachtungen. In der Stadt zeugen die Haus für Haus erfassenden Instandsetzungen davon, dass in Jahrhunderten gewachsene Strukturen und damit auch wertvolle geschichtliche Traditionen gepflegt werden.

Details

Titel: Stolpen
Autoren/Herausgeber: Hans G Hartmann
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783865300201

Seitenzahl: 96
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht