Erweiterte
Suche ›

Strategien des Erinnerns

Der veränderte Denkmalbegriff in der Kunst der achtziger Jahre

Schreiber, S,
Buch
24,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Was will, was kann, was soll ein Denkmal leisten? Diesen Fragen geht der Autor nach und analysiert den veränderten Begriff des Denkmals im Zusammenhang neuerer Arbeiten (u.a. Alfred Hrdlickas Mahnmal auf dem Wiener Albertinaplatz, Skulpturen von Olaf Metzel) und aktueller Debatten: Berlin, Frankfurt, Hamburg, aber auch Salzgitter, Kassel und Nordhorn - "keine Metropole und kaum eine größere Stadt, die nicht ihre Denkmaldebatte führt und nach langen Diskussionen ihr Denk- oder Mahnmal enthüllt oder davon Abstand nimmt." (Christoph Heinrich)

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Strategien des Erinnerns
Autoren/Herausgeber: Christoph Heinrich

ISBN/EAN: 9783889600295

Seitenzahl: 250
Format: 21 x 13 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 274 g
Sprache: Deutsch

Dr. Christoph Heinrich, geb. 1960, Kunsthistoriker, 1994-2007 Kurator an der Hamburger Kunsthalle, heute Direktor des Denver Art Museum.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht