Erweiterte
Suche ›

Strategien zur Überwindung der Ressourcenabhängigkeit: Insourcing von Wertschöpfungsketten

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Egal auf welchem Teil der Erde sich Menschen befinden, ein Großteil von ihnen ist mit ihrem Dasein nicht in allen Punkten vollkommen zufrieden. Dies begründet.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Strategien zur Überwindung der Ressourcenabhängigkeit: Insourcing von Wertschöpfungsketten
Autoren/Herausgeber: Lars Rosenbaum
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656494706

Seitenzahl: 18
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Egal auf welchem Teil der Erde sich Menschen befinden, ein Großteil von ihnen ist mit ihrem Dasein nicht in allen Punkten vollkommen zufrieden. Dies begründet sich darin, dass ihnen etwas fehlt, wie z.B. Freizeit, Geld, Beschäftigung, gesunde Umwelt etc. Das Knappheitsproblem welches global vorherrscht, macht sich vor allem in den weniger entwickelten und wohlhabenden Ländern deutlich. Hunger, Vertreibungen, Wassernot machen deutlich, dass der vorhandene Bestand an Ressourcen in Gestalt von Wohnraum, Bildung, Medizin, Nahrung, Wasser und vieles mehr nicht genügt. Die eben beschriebene Knappheit markiert den Ausgangspunkt des Wirtschaftens. Um eine Knappheitsverringerung herbeizuführen, versuchen Individuen bzw. Organisationen, die aus solchen bestehen, die verfügbaren Ressourcen so einzusetzen, dass sie ihre Wunscherfüllung oder Bedürfnisbefriedigung erreichen können (vgl. Picot et. al. 2012, S. 2). Damit Organisationen Knappheit entgegentreten können, benötigen sie Ressourcen, die sie im Tausch mit anderen Organisationen und ihrer Umwelt erlangen, woraus sich jedoch gegenseitige Abhängigkeiten ergeben, was unter anderem mit dem Resource Dependence Approach untersucht werden kann.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht