Erweiterte
Suche ›

Stromabwärts

Erzählungen

Buch
16,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Stromabwärts vereinigt zehn unterschiedlich lange Erzählungen, die von einem unsichtbarenBand, das ein ganz bestimmtes Lebensgefühl ausdrückt, zusammengehalten werden.Das Lebensgefühl der Generation der heute Dreißigjährigen, die von Unsicherheit, Widersprüchlichkeit und Perspektivlosigkeit geprägt ist. Man muss sich arrangieren. Die Geschichten sind an unterschiedlichen Orten angesiedelt: Paris, Belgrad, Brüssel, Budapest. In Stromabwärts sehnt sich ein Arbeitsloser danach, auf einem Frachtschiff ins Donaudelta zu fahren. Bilder vom Meer heißt der Monolog eines ehemaligen Zivildieners, der seine traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten versucht. Plein soleil beschreibt die Urlaubstage einer jungen Frau in Südfrankreich. Das Buch endet versöhnlich: In Leben und Sterben in der Rue Montorgeuil findet ein Wiener Jude in Paris sein Glück. Die Erzählungen sind mittels feiner Fäden miteinander verwoben, manchmal dunkler, manchmal heller. Trotz allem bleibt viel Platz für Licht und Hoffnung: So ist das Leben.„Die stille, unheimlich breite, ausufernde, ausfächernde Donau, das Delta selbst ein kleines Meer. Sanfte Wellen, der Übergang ins Schwarze Meer, der an einer unsichtbaren, bewegtenGrenze verläuft. Wasservögel, Inseln, Fähren, eine Frau, die in einem Leuchtturm lebt, den Schiffsverkehr überwacht. Fischer, die frühmorgens gemeinsam rausfahren, mit Lampen an Bord, die nur schwach leuchten, wie Glühwürmchen im Sommer, und abends bei gegrillten Fischen zusammensitzen. Romantische Bilder. Im Fernsehen scheint es, als ob die Leute zufrieden wären, aber ich weiß, dass sie es nicht sind, dass die Armut trotz der prächtigen Landschaft grau und schmutzig bleibt.“

Details
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Stromabwärts
Autoren/Herausgeber: Peter Landerl

ISBN/EAN: 9783902719744

Seitenzahl: 160
Format: 20,5 x 12,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 270 g
Sprache: Deutsch

Peter Landerl
1974 in Steyr geboren. Studium der Germanistik und Geografie in Wien, Universitätslektor an der Université Marc Bloch in Straßburg. 1996 Publikumspreis beim Literaturwettbewerb Enge Gasse in Steyr, Talentförderungsprämie des Landes OÖ für Literatur 2000. Veröffentlichungenin Literaturzeitschriften (kolik, Literatur und Kritik, Facetten, Rampe) und Anthologien. Blaustern, Erzählungen (1998), Happy together, Roman (2003), Dunkle Gestalten, Roman (2007).

Der Plot ist nicht immer das Wichtigste, sofern sich der Autor nicht anschickt, einen Besteller zu schreiben. Es geht eher um das Ausdrücken von Gefühlen, also wie man Unsagbares ausdrücken soll. Ein Wellenbad der Gefühle also, in dem der Autor die Zerbrechlichkeit des Moments ganz oben hält. Peter Landerl erzählt in hohem Maße einzigartig und sorgt in "Stromabwärts" auch für Überraschungen: Ein gutes Stück österreichische Literatur.
Martin G. Wanko, Vorarlberger Nachrichten
Dass Landerl schreiben kann, steht außer Frage. "Stromabwärts" vermittelt nämlich überaus anschaulich die alltäglichen Konflikte und Herausforderungen der bislang in der Literatur straflos vernachlässigten Generation der Dreißigjährigen und erstellt eine detaillierte und aktuelle Bestandsaufnahme. Außerdem sind die Erzählungen einzeln äußerst kurzweilig zu lesen, und gerade die mitunter sehr schön geratenen Landschaftsbeschreibungen zeigen, wozu Landerl imstande ist.
Simon Leitner, Literaturhaus Wien
Peter Landerl ist 36 und die Geschichten, die er schreibt, handeln meist von 36-Jährigen. Erzählen in einer wunderbar poetischen Sprache von den Schwierigkeiten, sich in der Welt zu positionieren.
Tiroler Tageszeitung

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht