Erweiterte
Suche ›

Suchtprävention für die Zielgruppen Jugendliche und junge Erwachsene

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1.0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit, in der die Medien nahezu täglich vom problematischen Ausmaß des Umgangs Jugendlicher mit Drogen berichten („Flate-Rate-Trinken“, „die.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Suchtprävention für die Zielgruppen Jugendliche und junge Erwachsene
Autoren/Herausgeber: Simon Eickhoff
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640144891

Seitenzahl: 92
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1.0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit, in der die Medien nahezu täglich vom problematischen Ausmaß des Umgangs Jugendlicher mit Drogen berichten („Flate-Rate-Trinken“, „die Seuche Cannabis“ usw.), erfährt das Thema Suchtprävention eine hohe Aufmerksamkeit. Einen Schwerpunkt meiner Aufgabe in dieser Arbeit sehe ich darin, vorhandene, theoretische Konzepte der Suchtprävention sowie deren Umsetzung in der Schule sowie eventuell ungenutzte Potentiale nä-her zu beleuchten. Um ein für das Verständnis der Arbeit notwendiges Grundwissen herzustellen werde ich eingangs auf wesentliche Begrifflichkeiten zum Thema eingehen. In einem zweiten Teil werde ich basierend auf statistischen Daten, Trends sowie das aktuelle Drogenkonsumverhalten Jugendlicher und junger Erwachsener darstellen. Anschließend werde ich mich mit der Sucht- und Drogenpolitik Deutschlands auseinandersetzen und unter anderem auf die Effektivität derzeitiger Präventionspolitik und deren möglichen Potentiale eingehen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht