Erweiterte
Suche ›

System und Performanz

Symboltheoretische Grundlagen von Medientheorie und Sprachwissenschaft

Velbrück,
Buch
38,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Für den Linguisten steht außer Frage, daß es hinter der Vielfalt sprachlicher Performanzen ein System oder eine Kompetenz geben muß. Für den Philosophen ist genau diese Annahme problematisch wegen der Rückkopplung aller linguistischen Aussagen über ein Sprachsystem an Performanzakte. Mit System und Performanz wird nun eine theoretische Alternative zum generativen Paradigma in der Sprachwissenschaft nicht nur eröffnet, sondern auch – auf der Grundlage der Symboltheorie von Nelson Goodmann – logisch durchbuchstabiert.
Inhalt
Vorwort
Zur Einführung: Darstellungsweisen
TEIL I
SCHRIFTTHEORIE
1. Zum logischen und exhibitiven Gebrauch der Schrift
2. Zur Medialität der Schrift
Mittel und Medium
Ein enger Begriff von Medium: symbolisierende Performanz
Repräsentation, Exemplifikation, Ausdruck
Allgemeine mediale Eigenschaften von Graphismen
Das paradigmatische Medium: Schrift
Artikulation und Typisierung
Das Problem der Spur
3. Alphabet und Alphabetschrift: ein Puzzle ohne Vorlage
Das Mimesis-Bild der Alphabet-Schrift
Phonologische Bewußtheit: implizites Wissen
Alphabet und Alphabetschrift: die Organisation von Digitalität
Analoge und divergente Darstellungsweisen
Partitur und Performanz
Autonomer und heteronomer Graphismus
Schwierigkeitsverläufe
Ein Zwischenresümee
TEIL II
SPRACHWISSENSCHAFT
4. Der Käfer in der Schachtel
Eingeborene Ideen
Wittgensteins Privatsprachen-Argument
Die U-Grammatik: eine private Sprache
5. Langue und parole
Die langue: ein System von Typen
Der sprachliche Typ: eine Menge von Tokens
Mentale generative Verfahren
6. Symboltheoretische Grundlagen
Arbitraritäts- und Linearitätsprinzip
Das Prinzip der doppelten Artikulation
Das Frege-Prinzip
Alternation
Das Prinzip des maximalen Kontrasts
Freier, gebundener und analoger Gebrauch von Konstituenten
Wirklich und möglich
7. Die Logik der Syntax
Eine Bilanz: Saussure, Wittgenstein, Goodman
Sagen, meinen, verstehen
Überschreibverfahren: die Bildung von Artikulationsschemata
Typen, Klassen, Summengegenstände
Exkurs: der Individuenkalkül
Der syntaktische Typ I: das Wort
Komplexe syntaktische Typen: die Logik
Komplexe syntaktische Typen: die interne Struktur
Virtualität und Realität des Sprachsystems
Nachwort: Virtualität und Realität des Sprachsystems
Literatur
Personenregister
Sachregister

Details
Schlagworte
Autor

Titel: System und Performanz
Autoren/Herausgeber: Christian Stetter
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783938808009

Seitenzahl: 340
Produktform: Buch
Sprache: Deutsch

Christian Stetter, geb. 1943, ist seit 1974 Professor für Sprachwissenschaft an der RWTH Aachen. Gastprofessuren in Shanghai und Tokyo. Hauptarbeitsgebiete: Allgemeine Sprachwissenschaft, Sprachphilosophie, Semiotik, Schrifttheorie.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht