Erweiterte
Suche ›

The Art of Projectionism

Czernin,
Buch
24,90 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Projektoren boomen: in der Kunst, in der Werbung, auf der Tanzfläche und im Film. Immer billiger und flexibler werdende Projektoren schicken immer farbigere und größere Botschaften in die Welt. „Projektionismus“ nennt der Austro-Britische Regisseur Frederick Baker die spannende neue Kunstnische zwischen Film, Performance und Grafik.
Raves, Discos und Events ohne die bunten Lichttapeten der VJ’s (Video Jockeys) sind heutzutage kaum vorstellbar. Im Kunstbereich gehören Projektoren zum Repertoire von Videokünstlerinnen wie Pipilotti Rist und Jenny Holzer. In der Filmwelt werden Projektoren seit längerem einzeln eingesetzt, z.B. in der Titelsequenz des James Bond Klassikers „Goldfinger“.
Das erste Buch zu diesem Thema behandelt dabei auch praktische Fragen wie: Wahl des Projektors und der Projektionsflächen, Fragen des Bildausschnittes, und die Behandlung von Faktoren wie Zeit bzw. Raum. Der theoretische Teil behandelt auch die philosophischen Aspekte der Kunst-Form in Zusammenhang mit Walter Benjamin, Berthold Brecht und David Hume. Der Bogen schließt sich mit der Beschreibung des „Ambient Cinema“ – Bakers Ansatz zur Erneuerung des Kinos.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: The Art of Projectionism
Autoren/Herausgeber: Frederick Baker
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783707602357

Seitenzahl: 302
Format: 21 x 16,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Englisch, Deutsch

Frederick Baker: Austro-Britischer Regisseur und Autor.
Geboren 1965 in Salzburg, Schulzeit in London, Studium der Archäologie und Anthropologie in Cambridge, Tübingen und Sheffield. Regie seit 1994 bei BBC London und Filmbäckerei Wien. Hat diverse Filmpreise in San Francisco, Chicago, New York, Paris, Prag und Rom gewonnen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht