Erweiterte
Suche ›

Transparenz: wörtlich und phänomenal II

(herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Tom Steinert)

transcript,
Buch
19,99 € Preisreferenz Lieferbar ab 01.01.2017

Kurzbeschreibung

Mit »Transparency. Literal and Phenomenal« verfassten Colin Rowe und Robert Slutzky 1955 einen der einflussreichsten Essays der Architekturtheorie des 20. Jahrhunderts. 1968 erschien die deutsche Ausgabe von Teil I. Erstmals wird nun auch Teil II auf Deutsch vorgelegt. Die Übersetzung von Tom Steinert zeigt: Die zeitgebundene Polemik des ersten Teils, die im Kontext der beginnenden Modernekritik stand, wird im zweiten Teil überwunden. »Transparenz, Teil II« bietet die notwendige Ergänzung, ohne die das Konzept der phänomenalen Transparenz Fragment und dessen historische Einordnung unbefriedigend bleiben muss.
Ein ausführlicher Kommentar des Herausgebers rekontextualisiert den Essay auf Grundlage neuer Forschungsergebnisse.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Transparenz: wörtlich und phänomenal II
Autoren/Herausgeber: Colin Rowe, Robert Slutzky
Aus der Reihe: ArchitekturDenken
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783837627992

Seitenzahl: 120
Format: 22,5 x 13,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 181 g
Sprache: Deutsch

Colin Rowe (1920-1999) war ein angloamerikanischer Architekturtheoretiker. Nach Studien an der Liverpool University, am Warburg Institute (Rudolf Wittkower) und an der Yale University (Henry-Russell Hitchcock) lehrte er vor allem an der University of Texas und der Cornell University. 1995 wurde ihm die Goldmedaille des Royal Institute of British Architects verliehen. Wichtigste Publikationen: »Transparency«, Teile I und II, gemeinsam mit Robert Slutzky, und »Collage City«, gemeinsam mit Fred Koetter.
Robert Slutzky (1929-2005) war ein US-amerikanischer Maler. Nach Studien unter anderem bei Josef Albers an der Yale University lehrte er an der University of Texas, der Cornell University, am Pratt Institute, an der Cooper Union und der University of Pennsylvania.
Tom Steinert (geb. 1978) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter für Architekturtheorie an der Technischen Universität Berlin. Seine Forschungen bewegen sich an den Schnittstellen von Architektur, Städtebau und Kunstgeschichte, Wahrnehmungspsychologie, Wissenschafts-, Ideen- und Begriffsgeschichte. Seine Promotion zum Thema »Komplexe Wahrnehmung und moderner Städtebau« (2012) wurde mit dem Wolfgang-Metzger-Preis 2013 und dem Theodor-Fischer-Preis 2013 ausgezeichnet.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht