Erweiterte
Suche ›

Trennung und Scheidung vermeiden

Wie Sie ganz ohne Paartherapie oder Eheberatung Ihre Ehe retten können

Books on Demand,
Buch
27,80 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Probleme in einer Ehe sind nicht weiter ungewöhnlich und sie bedeuten nicht, dass man sich gleich trennen oder scheiden lassen muss.
Denn natürlich gibt es immer mal gegensätzliche Meinungen, wenn zwei Menschen zusammen sind, und es gibt wohl keine Beziehung ohne schwere Tage und Krisen. Die Frage ist, wie man damit umgeht.
"Trennung und Scheidung vermeiden" zeigt nicht nur, was in Beziehungen schief gehen kann, sondern auch, was man dafür tun kann, die Liebe lebendig zu halten.
Neue Hoffnung für Ehe und Beziehung
Beziehungsprobleme können sich wie ein Gefängnis anfühlen: Die Situation ist völlig verfahren, weder Sie noch Ihr Partner wissen, wie man wieder herauskommt. Alle Bemühungen führen nur wieder zu neuen Streitereien. Das Gefühl, den geliebten Menschen plötzlich nicht mehr zu verstehen, sich fremd zu sein, treibt Sie in den Wahnsinn. Manchmal denken Sie an Trennung oder Scheidung und schämen sich gleich wieder dafür. Das Schlimmste daran ist, dass Ihr Gefängnis früher eigentlich eine Oase war – der schönste Ort der Welt.
Befinden Sie sich in einer solchen Lage? Möchten Sie Ihre Beziehung retten? Dieses Buch hilft Ihnen dabei, das Gefängnis wieder in eine Oase zu verwandeln. Geschrieben wurde der Beziehungsratgeber von Elke Kehldorf-Hertz und Hermann Hertz. Seit über 30 Jahren sind die beiden ein glückliches Paar mit drei Kindern. Mit ihren Vorträgen und Büchern helfen sie Paaren aus der Beziehungskrise. In diesem Buch haben sie nun all ihre Geheimnisse für die Rettung einer angeschlagenen Partnerschaft zusammengefasst.
Die wichtigste Erkenntnis: Weder müssen Sie die Beziehung beenden, noch die Scheidung einreichen. Auch ohne Paartherapie können Sie Ihre Eheprobleme bzw. Beziehungsschwierigkeiten überwinden. Der Beziehungsratgeber beschreibt das Vorgehen mit einem Bild aus der Medizin. Wie bei einer Krankheit erfolgt zuerst die Diagnose, dann die Behandlung und schließlich eine Veränderung des Verhaltens, um das Problem in Zukunft zu vermeiden.
Als gemeinsame Ursache vieler Beziehungsprobleme erkennen die Autoren Machtverhältnisse in der Partnerschaft. Zahlreiche Beispiele und Erklärungen helfen einem dabei, die eigene Ehe zu analysieren: Ist ein Machtungleichgewicht für Ihre Ehekrise verantwortlich? Wie ist Macht in Ihrer Beziehung verteilt? Welche Rolle spielt das Geschlecht? In welchem Bereich Ihrer Partnerschaft liegt ein Ungleichgewicht vor? Ist es durch äußerliche Umstände oder Verhalten vorgegeben?

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Trennung und Scheidung vermeiden
Autoren/Herausgeber: Elke Kehldorf-Hertz, Hermann Hertz
Ausgabe: 2. Auflage

ISBN/EAN: 9783848218653

Seitenzahl: 164
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 245 g
Sprache: Deutsch

Elke Kehldorf-Hertz:
Elke Kehldorf-Hertz und Hermann Hertz arbeiten als Dozenten und Autoren für Ehe- und Beziehungsfragen im gesamten deutschsprachigen Raum. Sie sind seit über 30 Jahren ein Paar, seit 28 Jahren glücklich verheiratet und haben zusammen 3 Kinder.
Zahlreiche Gespräche mit Klienten, sowie Trennungen und Scheidungen in Ihrem persönlichen Umfeld haben sie immer wieder über die Frage nachdenken lassen „Was kann man tun, um die Liebe lebendig zu halten und so eine Trennung bzw. Scheidung zu vermeiden?“.
Hermann Hertz:
Elke Kehldorf-Hertz und Hermann Hertz arbeiten als Dozenten und Autoren für Ehe- und Beziehungsfragen im gesamten deutschsprachigen Raum. Sie sind seit über 30 Jahren ein Paar, seit 28 Jahren glücklich verheiratet und haben zusammen 3 Kinder.
Zahlreiche Gespräche mit Klienten, sowie Trennungen und Scheidungen in Ihrem persönlichen Umfeld haben sie immer wieder über die Frage nachdenken lassen „Was kann man tun, um die Liebe lebendig zu halten und so eine Trennung bzw. Scheidung zu vermeiden?“.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht