Erweiterte
Suche ›

Unbundling im internationalen Vergleich

Rechtliche Entwicklungen in Deutschland im Zuge der Liberalisierung des Strombinnenmarktes im Vergleich zu Österreich

Kovac, Dr. Verlag,
Buch
78,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Elektrizität ist in Europa die wichtigste Energiequelle. Die Energiepreise beeinflussen Fortbestand und Weiterentwicklung der Industriezweige der Europäischen Union. Der durch die Öffnung der Strommärkte eingeführte Wettbewerb im Elektrizitätssektor, als Schritt zu einem europäischen Elektrizitätsbinnenmarkt, soll die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie stärken. Die vollständige Öffnung der Energiemärkte ist ein Schlüsselfaktor für die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit Europas und des Wohlergehens der europäischen Bevölkerung.
Ein voll funktionsfähiger und wettbewerbsorientierter Binnenmarkt setzt insbesondere voraus, dass Netzzugang nichtdiskriminierend, transparent und zu angemessenen Preisen gewährleistet wird. Ein wesentlicher Faktor in diesem Zusammenhang ist das Unbundling der vertikal integrierten Energieversorgungsunternehmen, also die Entflechtung des Netzbetriebs von den übrigen Tätigkeitsbereichen, die nicht mit der Übertragung oder Verteilung zusammenhängen. In der Studie wird untersucht, ob die Vorgaben der Europäischen Union zum Unbundling und deren Umsetzung in nationales Recht in Deutschland und Österreich geeignet sind, diesem Ziel zu entsprechen. Auf Basis einer kurzen Einführung in die Grundlagen des Strommarktes mit seinen technischen und volkswirtschaftlichen Besonderheiten wird anhand der verschieden Elektrizitätsbinnenmarktrichtlinien des Europäischen Parlaments und Rates die Entwicklung der Unbundling-Vorgaben und deren Umsetzung in Deutschland und Österreich dargestellt. Besondere Bedeutung wird der Ausgestaltung der Netzbetreiber vertikal integrierter Energieversorgungsunternehmen zugemessen. Innerhalb der nationalen Umsetzung werden die Anforderungen des rechtlichen, des operationellen, des buchhalterischen und des informatorischen Unbundling mit den damit einhergehenden Problemen erörtert.
Die Studie gibt damit einen umfassenden Überblick über die gesetzlichen, europäischen und nationalen, Vorgaben des Unbundling und stellt diese im Vergleich Deutschland zu Österreich ausführlich dar.

Details
Schlagworte

Titel: Unbundling im internationalen Vergleich
Autoren/Herausgeber: Nicole Angenendt
Aus der Reihe: Studien zur Rechtswissenschaft
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783830031109

Seitenzahl: 248
Format: 21 x 15 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 322 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht