Erweiterte
Suche ›

Und die Maja hatten doch recht

neobooks,
E-Book ( EPUB ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Leonhard wird durch ein Wurmloch ins Jahr 2084 katapultiert und erfährt dort, dass sein bester Freund eine Erfindung macht, die zum Untergang der Menschheit führt. Kann er das Schlimmste verhindern?

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Und die Maja hatten doch recht
Autoren/Herausgeber: Simon Wald

ISBN/EAN: 9783738025996

Seitenzahl: 180
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

1965 wurde ich in Speyer geboren. Die Mitarbeit an einer Schülerzeitung weckte mein Interesse am Schreiben und an der Literatur.
Nach meinem Zivildienst zog es mich 1987 nach Berlin, wo ich von 1988 – 1994 an der Freien Universität Germanistik studierte. Nebenbei hospitierte ich als Regieassistent in einem kleinen Berliner Theater. Zudem arbeitete ich, um meinen Lebensunterhalt bestreiten zu können in der ambulanten Pflege und später als Taxifahrer.
Seit Herbst 2002 lebe ich wieder in Speyer, absolvierte eine Ausbildung zum Krankenpfleger und arbeite seit einigen Jahren in einem Hospiz.

Eigentlich wollte der Hartz-IV-Empfänger Leonhard nur Brötchen kaufen. Doch er wird von einem Hund verletzt und begibt sich ins Krankenhaus, um seine Wunden versorgen zu lassen. Dort gerät er unversehens in ein Wurmloch, das ihn ins Jahr 2084 katapultiert. In der Zukunft ist alles anders. Zum Glück lernt er die Krankenschwester Bianca kennen und lieben, die ihn bei sich aufnimmt und ihm viele seiner aufkommenden Fragen beantworten kann. Von nun an muss er sich mit der menschenverachtenden Philosophie von Ernst Knecht befassen, die besagt, dass alte Menschen für die Gesellschaft wertlos sind und sich daher umbringen sollten. Vor allem aber muss er sich mit Elektrogeräten herumschlagen, die nicht mehr gebaut, sondern gezüchtet werden. Ein genialer Erfinder hat Elektrozyten konstruierte, Zellen, mit denen sich jede Art von Apparat modellieren lässt. Doch die Geräte entwickelten sich unkontrolliert weiter, sind inzwischen alle mobil geworden und werden immer intelligenter. Leonhard erfährt, dass ausgerechnet sein bester Freund Linus Erfinder der Elektrozyten ist. Er sucht einen Weg, in seine Zeit zurückzukehren, damit er Linus von der Erfindung abhalten kann. Schließlich gelingt ihm der Sprung in die Vergangenheit. Gerade noch rechtzeitig, denn Waschmaschinen, Kühlschränke und Co haben beschlossen, die Menschen auszurotten, und hacken sich weltweit in die Computernetzwerke des Militärs ein, um einen Atomkrieg anzuzetteln.
Ob er und Bianca den Untergang noch aufhalten können?

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht