Erweiterte
Suche ›

Verarmungsrisiken im Wandel

Analyse des Einflusses gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Bedingungen auf die Beantragung von Sozialhilfe

Kovac, Dr. Verlag,
Buch
98,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Zahl der von relativer Armut bedrohten Personen in westlichen Industriestaaten ist im Zeitverlauf gestiegen. Die Gründe der Armutsgefährdung werden in dieser Arbeit aus gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und wohlfahrtsstaatlicher Sicht beleuchtet.
Als verstärkt armutsgefährdet gelten der Theorie zufolge Arbeitslose, prekär Beschäftigte, Personen mit niedriger Bildung und Berufsqualifikation, pflegebedürftige ältere und kranke Personen, Alleinerziehende, Geschiedene, MigrantInnen und Frauen.
Im empirischen Teil der Dissertation werden die theoretischen Befunde der Makroebene von Wirtschaft und Gesellschaft auf der Mikroebene der Klientel eines regionalen österreichischen Sozialamtes geprüft. Ein Datensatz von 600 Sozialhilfeanträgen aus den Jahren 1987, 1995 und 2005 wird im Querschnitt analysiert. Es bilden sich 7 Cluster der Armutsgefährdung heraus: Alleinerzierherinnen, Arbeitslose, Familien mit Kindern, Männer mit Unterhaltsverpflichtungen, Geschiedene, Kranke und Pflegebedürftige.
Sowohl theoretische als auch empirische Befunde zeigen, dass sich immer mehr "neue Arme" - Personen, die von Normalfamilien- und Normalerwerbsverhältnissen abweichen - unter den AntragstellerInnen auf Sozialhilfe befinden und diese im Vergleich zur Bevölkerung überrepräsentiert sind.
Da die Sozialhilfe als Überbrückungshilfe gedacht ist, kann sie dem gestiegenen Bedarf an sozialstaatlicher Unterstützung nicht mehr Rechnung tragen. Anzahl und Struktur der Armutsgefährdeten stellen den Wohlfahrtsstaat vor neue große Herausforderungen. Die Umstrukturierung des sozialen Sicherungssystems zugunsten einer Grundsicherung ist daher notwendig geworden.

Details
Schlagworte

Titel: Verarmungsrisiken im Wandel
Autoren/Herausgeber: Judith Fischer
Aus der Reihe: SOCIALIA - Studienreihe Soziologische Forschungsergebnisse

ISBN/EAN: 9783830043836

Seitenzahl: 444
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 549 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht