Erweiterte
Suche ›

Vergleichende politikwissenschaftliche Methoden

Neue Entwicklungen und Diskussionen

von
Buch
54,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der Vergleich als Methode gehört zu den ältesten Formen des Erkenntnisgewinns. Durch die systematische Gegenüberstellung von Tatbeständen können Unterschiede und Gemeinsamkeiten erkannt, Hypothesen geprüft, Theorien entwickelt und das Wissen über die singuläre Situation hinaus erweitert werden. Methoden des Vergleichens haben in der Politikwissenschaft eine lange Tradition, die sich in einer eigenen Disziplin, der vergleichenden Politikwissenschaft, äußert. Für wissenschaftliche Zwecke ist es notwendig, den Vergleich in eine Systematik zu überführen, was zu der Etablierung vergleichender Methoden der Politikwissenschaft geführt hat. Diese haben in den letzten Jahren viele Weiterentwicklungen erfahren, die bislang oft nur begrenzt vom angelsächsischen in den deutschen Sprachraum vorgedrungen sind. Der vorliegende Band macht es sich zur Aufgabe, diese neueren Entwicklungen und zentralen Diskussionen in einzelnen, fundierten Beiträgen von Spezialisten interessierten Kollegen in Deutschland vorzulegen und die neuere Diskussion vergleichender Methoden der Politik- und Sozialwissenschaften voranzubringen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Vergleichende politikwissenschaftliche Methoden
Autoren/Herausgeber: Susanne Pickel, Gert Pickel, Hans-Joachim Lauth, Detlef Jahn (Hrsg.)
Ausgabe: 2003

ISBN/EAN: 9783531140971
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 352
Format: 22,9 x 15,2 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 521 g
Sprache: Deutsch

Dr. Susanne Pickel arbeitet am Institut für Politikwissenschaft der Universität Greifswald.
Dr. Gert Pickel arbeitet am Lehrstuhl für vergleichende Kultursoziologie der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/Oder.
Dr. Hans-Joachim Lauth ist Politikwissenschaftler an der Universität Mainz.
Professor Dr. Detlef Jahn lehrt Politikwissenschaft an der Universität Greifswald.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht