Erweiterte
Suche ›

Virtuelle Antike

Wendepunkte in der Alten Geschichte

von
Buch
17,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

'Was wäre geschehen, wenn (nicht).?' – diese gleichermaßen reizvolle wie methodisch riskante Frage wird in diesem Band auf zentrale Ereignisse und Persönlichkeiten der Alten Geschichte bezogen. So eröffnet sich uns eine alternative Welt der Antike, die unser Verständnis für die reale Geschichte des Altertums schärft.

Details
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Virtuelle Antike
Autoren/Herausgeber: Kai Brodersen, Alexander Demandt, Heinrich Heine (Hrsg.)
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783534149803

Seitenzahl: 176
Format: 21,5 x 13,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Kai Brodersen, geb. 1958, ist Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt und deren Präsident. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen.

Geschichte kommt von Geschehen. Darf sie sich also überhaupt mit Ungeschehenem befassen? Vielleicht muss sie es sogar. Wie wollen wir antike Entscheidungen verstehen, wenn wir uns nicht die Alternativen klar machen, vor denen diejenigen standen, die an einem Wendepunkt etwas zu entscheiden hatten? Welche Handlungsspielräume hatten sie, welche Folgen hätte ein anderes Handeln gehabt? Die Fragestellung ist dabei nicht neu: Schon der römische Historiker Titus Livius etwa machte sich Gedanken über die Frage, ob Alexander der Große einen Kampf gegen Rom hätte gewinnen können. Heinrich Heine überlegte sich – in satirischer Absicht –, was ein Erfolg der Römer in der Hermannsschlacht im Teutoburger Wald bedeutet hätte. Und der britische Historiker Arnold Toynbee widmete der Frage nach einer langen Regierungszeit Alexanders des Großen einen ausführlichen, bis in die Gegenwart reichenden Entwurf, der hier erstmals auf Deutsch präsentiert wird. Doch das Buch bietet auch spannende Beiträge der heutigen Altertumsforschung und ermöglicht so einen neuen Blick auf die antike Welt: Die Wendepunkte der Alten Geschichte werden deutlicher, wenn wir die Antike virtuell betrachten.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht