Erweiterte
Suche ›

Vitalisierung in der Praxis

Projektbeispiele aus Sachsen-Anhalt

Wochenschau Verlag,
Buch
16,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Wer jung und ambitioniert ist, verlässt die schrumpfenden ländlichen Räume. Zurück bleiben die Alten und die, „die es nicht geschafft haben“. Ist das so? Tatsächlich wollen auch viele junge Leute bleiben bzw. ins Dorf zurückkehren. Wie bleibt bzw. wird der ländliche Raum für junge Menschen als Lebensmittelpunkt interessant? Welche Entwicklungsperspektiven brauchen sie? Jugendliche engagieren sich nicht weniger als Erwachsene für ihre Region, sie tun es anders: zielgerichteter, punktueller, eventorientierter. Bei der Herstellung eines Produktes sorgt eine aktive Beteiligung am Herstellungsprozess zu einer starken Bindung an das Produkt: Heißt das Produkt „Regionale Entwicklung“ oder „Stärkung demokratischer Grundhaltung und zivilgesellschaftlicher Beteiligung“, empfiehlt sich also eine Einbeziehung Jugendlicher bereits bei der Herstellung; eine Ermöglichungskultur für Ideen und Ansätze junger Menschen in der regionalen Entwicklung ihrer Region mit ernst gemeinten Gestaltungsspielräumen und offen für kreative Ansätze. Wie das funktionieren kann, zeigt dieser Band anhand des Teilprojekts der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Vitalisierung in der Praxis
Autoren/Herausgeber: Siegrun Höhne
Aus der Reihe: Vitalisierung ländlicher Räume
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783899749724

Seitenzahl: 112
Format: 21 x 13,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 100 g
Sprache: Deutsch

Höhne, Siegrun
Dipl.-Ing. Siegrun Höhne ist Studienleiterin an der Evangelischen Akademie
Sachsen-Anhalt in Wittenberg. Sie arbeitet als Beauftragte der Evangelischen
Landeskirche in Mitteldeutschland für den ländlichen Raum und
Umweltfragen und unterstützt mit Projekten und Bildungsangeboten zivilgesellschaftliches
Engagement im ländlichen Raum.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht