Erweiterte
Suche ›

Vogtländische Trilogie und andere Stücke

Theater der Zeit,
Buch
16,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

„In jedem Menschen rumort die Sehnsucht, pulsiert ein unauslöschbares Glücksverlangen, das wird diese Menschheit – vielleicht – noch eine Weile am Leben erhalten … und hoffentlich auch das Theater, das Schauspiel …“
Der Dramatiker Christian Martin, geboren 1950, lebt und arbeitet in seinem Geburtsort Ellefeld im Vogtland. Mentalität und Landschaft seiner Heimat fließen in nahezu alle seiner Theatertexte ein. Lokalkolorit und Fabeln bilden den materiellen, handlungstreibenden Vordergrund für geistig-politische und poetische Beziehungsgeflechte. Verhandelt werden Grundfragen der menschlichen Existenz wie Liebe, Rache, Hass, Verrat und Tod innerhalb eines realen gesellschaftlichen Bedingungsgefüges. Den Gestus des poetischen Volksstücks in der Tradition von Horváth und Fleißer erreicht Christian Martin durch eine volkssprachlich fundierte Kunstsprache voller lakonischen Witzes.
Die „Vogtländische Trilogie“ umfasst die Stücke „Traumreise“, „Abseits“ und „Golan“, die in der unmittelbaren Vor- und Nachwendezeit dem Scheitern zwischenmenschlicher Beziehungen exemplarisch nachgehen. „Abendglühn“, durch den laufenden NSU-Prozess an Aktualität gewonnen, schließt die „Trilogie der verlorenen Sehnsucht“ ab, deren ersten beiden Texte „Formel Einzz“ und „Schneemond“ bereits an anderer Stelle publiziert sind. Das Endspiel „Winterkrieg“ ist ein an Antike, Shakespeare und Jewgeni Schwarz angelehntes schwarzes Märchen um das Zeitalter der großen Ideologien.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Vogtländische Trilogie und andere Stücke
Autoren/Herausgeber: Martin Christian, Richard Weber (Hrsg.)
Aus der Reihe: Dialog
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783957490315

Seitenzahl: 232
Format: 19 x 14 cm
Gewicht: 308 g
Sprache: Deutsch

Christian Martin, 1950 in Ellefeld (Vogtland) geboren, studierte Germanistik und Geschichte in Leipzig, war bis 1979 Lehrer und Sänger in mehreren Rockbands. 1981–1984 Fernstudium am Literaturinstitut J. R. Becher, seit 1986 freischaffender Dramatiker, Hörspielautor und Märchendichter. Seine wichtigsten Grimm-Adaptionen sind Igelhans, Der gestiefelte Kater, Das tapfere Schneiderlein und Frau Holle, die in der Spielzeit 2004/05 in Oldenburg inszeniert wurde. 2006 kam am Schleswig-Holsteinischen Landestheater sein Stück Schneemond, nach Formel einzz der zweite Teil der geplanten Trilogie der verlorenen Sehnsucht, auf die Bühne. Christian Martin hat einen Sohn und lebt in Ellefeld im Vogtland.
Richard Weber ist Literaturwissenschaftler aus Köln.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht