Erweiterte
Suche ›

Vom Text zum Text

Übersetzungskunst, philologische Präzision und interkulturelle Erfahrung. Festschrift für Andreas F. Kelletat

Frank & Timme,
Buch
49,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der Wissenschaftler und Schriftsteller Andreas F. Kelletat ist eine Ausnahmeerscheinung. Sein Talent zum kritischen sowie produktiven Umgang mit Sprache, Worten und Zeichen hat er in zahlreichen Vorträgen und Publikationen unter Beweis gestellt. Nun schreiben andere für und über ihn. Kollegen, Wegbegleiter und Freunde aus Deutschland, Finnland und Europa ehren einen Mittler der deutsch-finnischen Literatur- und Kulturbeziehungen, einen Brückenbauer ins Baltikum, einen Kämpfer für die interkulturelle Arbeit in Forschung und Lehre, dessen Frage nach dem Wie des „interkulturellen Lernens“ immer auch zur Frage nach dem Wie des „interkulturellen Gesprächs“ führt. Neben fundierten Forschungsergebnissen aus Literatur-, Sprach- und Translationswissenschaft stehen hier lyrische Gedanken und persönliche Erinnerungen. Im Zusammenspiel der Texte entsteht ein vielschichtiges Panorama, das die vielseitigen Interessen Kelletats spiegelt.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Vom Text zum Text
Autoren/Herausgeber: Julija Boguna, Jürgen Joachimsthaler, Jouko Nikkinen, Ewald Reuter, Detlef Wilske (Hrsg.)
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783732901067

Seitenzahl: 428
Format: 25 x 17,6 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Englisch, Deutsch

Julija Boguna ist freiberufliche Dolmetscherin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Jürgen Joachimsthaler ist Professor für Neuere und Neueste deutsche Literatur und Literaturtheorie an der Philipps-Universität Marburg.
Jouko Nikkinen ist Konferenzdolmetscher im Europäischen Parlament, Brüssel und Straßburg.
Ewald Reuter ist Professor für Deutsche Sprache und Kultur an der Universität Tampere.
Detlef Wilske ist Übersetzer, Lektor und Verleger in Berlin.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht