Erweiterte
Suche ›

Von der Predigt zum Roman

Narrative Strategien im Romanwerk von Charles Kingsley

Taschenbuch
29,50 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Charles Kingsley (1819-1875), anglikanischer Geistlicher und Schriftsteller, verfasste Predigten, Traktate, sozialkritische und historische Romane. Aus heutiger Sicht steht er im Schatten namhafterer viktorianischer Autoren wie Charles Dickens, George Eliot oder Thomas Hardy, die ebenfalls die sozialen, politischen und religiösen Kontroversen ihrer Zeit thematisierten.
In der bisherigen literaturwissenschaftlichen Forschung wird Kingsley vor allem als sozialkritischer Autor rezipiert, der seine Reformbotschaften insbesondere in seinen Sozialromanen propagiert hat. Seine historischen Romane finden meistens nur als Fiktionalisierung seines Reformideals, des Muscular Christian, Beachtung.
Die vorliegende Studie beleuchtet Kingsleys literarisches Schaffen neu. Sie untersucht den narratologischen Zusammenhang zwischen Predigt, Traktat und Roman. Im Mittelpunkt stehen die narratologische Präformation seines Romanwerks durch Predigt und Traktat sowie Kingsleys Verhältnis zu den literarischen wie sozialen Konventionen des 19. Jahrhunderts.
Erstmalig wählt diese Arbeit eine gattungstypologische Betrachtungsperspektive, um die narrativen Strategien in Kingsleys Romanwerk gattungsübergreifend zu analysieren.
Die kaum systematisch untersuchten Predigten Kingsleys werden als Fundament seiner narrativen Analysen der viktorianischen Gesellschaft untersucht. Dadurch wird die narrative Transposition von Predigt und Traktat in seinen Romanen deutlich. Die umfangreiche Textanalyse zeigt auf, welche Reminiszenzen der Predigt- und Traktatliteratur sich in Kingsleys Sozialromanen und historischen Romanen nachweisen lassen und welche Darstellungsziele er verfolgt hat. Die Affinität zwischen Predigt und Rhetorik wird ebenso berücksichtigt wie der für Kingsley prägende Einfluss der viktorianischen Homiletik, der seine Entwicklung vom Prediger zum Romanautor nachvollziehbar macht.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Von der Predigt zum Roman
Autoren/Herausgeber: Nadja Reda Helal
Aus der Reihe: MUSE - Mainz University Studies in English
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783868211221

Seitenzahl: 270
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Charles Kingsley (1819-1875), anglikanischer Geistlicher und Schriftsteller, verfasste Predigten, Traktate, sozialkritische und historische Romane. Aus heutiger Sicht steht er im Schatten namhafterer viktorianischer Autoren wie Charles Dickens, George Eliot oder Thomas Hardy, die ebenfalls die sozialen, politischen und religiösen Kontroversen ihrer Zeit thematisierten.
In der bisherigen literaturwissenschaftlichen Forschung wird Kingsley vor allem als sozialkritischer Autor rezipiert, der seine Reformbotschaften insbesondere in seinen Sozialromanen propagiert hat. Seine historischen Romane finden meistens nur als Fiktionalisierung seines Reformideals, des Muscular Christian, Beachtung.
Die vorliegende Studie beleuchtet Kingsleys literarisches Schaffen neu. Sie untersucht den narratologischen Zusammenhang zwischen Predigt, Traktat und Roman. Im Mittelpunkt stehen die narratologische Präformation seines Romanwerks durch Predigt und Traktat sowie Kingsleys Verhältnis zu den literarischen wie sozialen Konventionen des 19. Jahrhunderts.
Erstmalig wählt diese Arbeit eine gattungstypologische Betrachtungsperspektive, um die narrativen Strategien in Kingsleys Romanwerk gattungsübergreifend zu analysieren.
Die kaum systematisch untersuchten Predigten Kingsleys werden als Fundament seiner narrativen Analysen der viktorianischen Gesellschaft untersucht. Dadurch wird die narrative Transposition von Predigt und Traktat in seinen Romanen deutlich. Die umfangreiche Textanalyse zeigt auf, welche Reminiszenzen der Predigt- und Traktatliteratur sich in Kingsleys Sozialromanen und historischen Romanen nachweisen lassen und welche Darstellungsziele er verfolgt hat. Die Affinität zwischen Predigt und Rhetorik wird ebenso berücksichtigt wie der für Kingsley prägende Einfluss der viktorianischen Homiletik, der seine Entwicklung vom Prediger zum Romanautor nachvollziehbar macht.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht