Erweiterte
Suche ›

Wachstumsmarkt Brasilien

Der deutsche Wirtschafts- und Handelsbeitrag in Geschichte und Gegenwart

Buch
69,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Als fünftgrößter Staat der Erde zählt Brasilien zu den Top Ten der weltweit größten Volkswirtschaften. Die inländische Wirtschaft weist hohe Wachstumsraten auf, und aussichtsreiche Zahlen bei Außenhandel, Investitionen und Beschäftigungszuwachs erhöhen das wirtschaftspolitische Interesse an Brasilien. Auch Deutschland befindet sich in einer vielseitigen Handelsbeziehung mit dem südamerikanischen Land. Basis dieser Verbindung ist die Nachkriegszeit der 1950er Jahre, in denen Brasilien die eigene Verhandlungsposition gegenüber den USA stärken wollte. Zu diesem Zweck forcierte Brasilien den Handel mit der aufstrebenden Industriemacht aus Europa und nutzte zunehmend Kapital und technologisches Know-how aus Deutschland. Entstanden ist eine fruchtbare ökonomische und politische Beziehung, die dieses Buch historisch und analytisch bis zur zeitnahen Gegenwart aufarbeitet. Der Autor Prof. Dr. Luiz Alberto Moniz-Bandeira gibt einen einmaligen und umfassenden Einblick in die gemeinsame Geschichte der beiden Länder.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Wachstumsmarkt Brasilien
Autoren/Herausgeber: Luiz Alberto Moniz-Bandeira
Ausgabe: 2. Aufl. 2013

ISBN/EAN: 9783658022013

Seitenzahl: 247
Format: 24 x 16,8 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 648 g
Sprache: Deutsch

Prof. Dr. Luiz Alberto Moniz-Bandeira ist emeritierter Professor für Internationale Beziehungen an der Geschichtswissenschaftlichen Fakultät der Universidade de Brasília. Er ist Autor zahlreicher geschichts- und politikwissenschaftlicher Werke und Gastprofessor u.a. an den Universitäten Heidelberg, Köln, Stockholm, Lissabon und Buenos Aires. Moniz-Bandeira ist Inhaber des Bundesverdienstkreuzes erster Klasse und zahlreicher Orden in Brasilien und Argentinien.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht