Erweiterte
Suche ›

Was Terroristen wollen.

Die Ursachen der Gewalt und wie wir sie bekämpfen können

Campus,
E-Book ( EPUB mit Adobe DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Die Bedrohung durch Terrorismus ist die größte gesellschaftliche Herausforderung unserer Zeit und stellt uns vor viele Fragen.Was treibt Terroristen an? Können wir sie aufhalten? Was müssen wir dazu tun? Wer den Terror verstehen will, um ihn wirkungsvoll zu bekämpfen, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Was Terroristen wollen.
Autoren/Herausgeber: Louise Richardson
Übersetzer: Hartmut Schickert

ISBN/EAN: 9783593403571
Originaltitel: What Terrorists want. Understanding the Enemy, Containing the Threat

Seitenzahl: 382
Sprache: Deutsch

Louise Richardson, geb. 1958, ist Harvard-Professorin und eine weltweit anerkannte Expertin für Sicherheitspolitik. Die gebürtige Irin erlebte den Schrecken der IRA während ihres Studiums und machte es zu ihrer Lebensaufgabe, Terrorismus zu erforschen, um ihn eindämmen zu können. Richardson urteilt nicht über, sondern spricht mit Terroristen. Ihr Buch profitiert von einer einzigartigen Kombination aus akademischer Forschung und Insiderkontakten.

Ob in Europa, Amerika oder Nahost – der Kampf gegen den Terrorismus ist von Hilflosigkeit und Misserfolgen geprägt. Menschen sterben, weil wir das Wesen des Gegners nicht begreifen und deshalb falsch auf die Gewalt reagieren. Die renommierte Expertin Louise Richardson definiert Terrorismus mit klarem analytischen Blick und großer Sachlichkeit. Dabei zieht sie den Nordirland-Konflikt, die RAF und viele andere Terrorbewegungen als Beispiel heran. Anstatt Terroristen pauschal zu verteufeln, zeigt sie, dass diese keine Irren sind, sondern politische Akteure, die klare Ziele verfolgen.Wir können den Terror nicht besiegen. Aber wir können ihn eindämmen und dafür sorgen, dass die Terroristen nicht erreichen, was sie bezwecken.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht