Erweiterte
Suche ›

Was bewegt den Roboter?/ Wie funktioniert das Telefon?

Universal Music,
DVD/Video
9,99 € Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

WILLI WILLS WISSEN - Die Reportagen für Kinder und alle, die es wissen wollen!
"Wie kommt das Geld in die Welt?", "Wie viel Power hat der Bauer?", "Was entwickelt die Entwicklungshilfe?" oder "Wie ist das mit dem Tod?" Kinder haben tausend Fragen. In Willi Weitzels Reportagen für Kinder bleibt garantiert keine offen. Egal ob Natur oder Kultur, Technik oder Umwelt, Politik oder Geschichte - Willi erklärt wissenshungrigen Kids auf spannende und unterhaltsame Weise die Welt.
"Was bewegt den Roboter?"
Wie schön wäre das: ein Roboter, der lästige Arbeiten für einen verrichtet. Willi forscht nach: Was können Roboter heute schon alles? Und wie funktionieren sie? Roboterhund Aibo scheint seinen eigenen Kopf zu haben - mal hört er und mal nicht. Fast wie ein echter Hund. Willi stellt fest: Roboter können heut schon eine Menge! Zum Beispiel Klavier spielen oder einen Ball fangen. Und dann trifft Willi noch auf fußballspielende Roboter - TOR!
"Wie funktioniert das Telefon?"
Ein Leben ohne Telefon kann man sich heute kaum noch vorstellen. Aber wie funktioniert es eigentlich? Wer sorgt dafür, dass man immer mit dem richtigen Menschen verbunden wird? Und wie ist es möglich, jemanden klar und deutlich zu hören, der viele Kilometer entfernt ist? Um das herauszufinden folgt Willi einer Telefonleitung, klettert zu einem Funkmasten aufs Dach, spricht mit allerlei Experten und baut schließlich mit der Physikerin Jana sein eigenes, funktionstüchtiges Telefon. Gar nicht so schwierig!

Details
Schlagworte

Titel: Was bewegt den Roboter?/ Wie funktioniert das Telefon?
Autoren/Herausgeber: Matthias Rebel, Arne Sinnwell
Erzähler: Willi Weitzel
Aus der Reihe: Willi wills wissen
Ausgabe: 1. Neuausgabe

ISBN/EAN: 0602527581408

Produktform: Anderes Videoformat
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht