Erweiterte
Suche ›

Welche Wirkungen haben Defizite in der Schulbildung auf die Jugendarbeitslosigkeit? Überlegungen zur Pisa-Studie

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: sehr gut, Hochschule Coburg (FH) (Fachbereich Sozialwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: [.] Die Darlegung und Argumentation in dieser Arbeit werden in folgenden Schritten
entfaltet:
Im ersten Schritt (Kapitel 1) geht es um die berufliche Eingliederung.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Welche Wirkungen haben Defizite in der Schulbildung auf die Jugendarbeitslosigkeit? Überlegungen zur Pisa-Studie
Autoren/Herausgeber: Martin Banek
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638215275

Seitenzahl: 101
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: sehr gut, Hochschule Coburg (FH) (Fachbereich Sozialwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: [.] Die Darlegung und Argumentation in dieser Arbeit werden in folgenden Schritten
entfaltet:
Im ersten Schritt (Kapitel 1) geht es um die berufliche Eingliederung junger
Menschen im Dualen Schulsystem. Dabei wird das Bildungsangebot der Hauptschule
und die sich aus dem Dualen System ergebenen Grenzen und Problematiken
beschrieben. Die wiederum zeigen, dass viele junge Menschen im Übergang
von Schule in die Ausbildung und den Beruf scheitern und arbeitslos
werden. Die Frage stellt sich, wo liegen die Gründe des Scheiterns? Sind es die
unzureichenden Qualifikationen der jungen Menschen, oder sind sie in der Gesellschaft,
oder somit im System selbst zu finden.
Dazu wird im zweiten Schritt (2.Kapitel) das „Duale System“ mit seinen Grundkonzepten
von Bildung und beruflicher Qualifikation beleuchtet, we lche eine
7
veränderte Lernkultur der Qualifikationsanforderungen ergibt. Mit diesen
Grundanforderungen von Qualifikationen hat die PISA - Studie aufgedeckt,
dass in der deutschen Schulbildung Defizite existieren.
Dazu wird im dritten Schritt (Kapitel 3) die PISA - Studie mit ihren Ergebnissen
vorgestellt.
Daraus ergibt sich der vierte Schritt, weil die PISA - Studie aufzeigt, dass viele
Schüler unzureichende Leistungen haben.
Im fünften Bearbeitungsschritt, d.h. in den Kapiteln fünf und sechs, sind die
Umbrüche der Arbeitsgesellschaft und dessen Folgen auf Arbeit, Beruf, Bildung
und der Lebensphase der Jugend beschrieben, um zu zeigen, unter welchen
Bedingungen die jungen Menschen eine Erwerbstätigkeit finden müssen.
Der sechsten Bearbeitungsschritt (Kapitel 7) zeigt, dass unter den strukturellen
Veränderungen das Bild der Hauptschule sich gewandelt hat.
Aufgrund der Komplexität der Thematik, wird im siebenten Schritt (Kapitel 8) ein
Versuch unternommen, aus den vorangegangen Aussagen Hypothesen aufzustellen,
die zeigen, welche Rolle die Schulbildung in Bezug zur Jugendarbeitslosigkeit
besitzt. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen der sozialen
Arbeit in der Schule, die am Projekt der „Praxisklasse“ an der Coburger Rückertschule
im achten Schritt (Kapitel 9) beschrieben werden. [.]

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht