Erweiterte
Suche ›

Wer ich bin. Über das Zusammenfügen von Teilen

Gedichte

Edition Faust,
Buch
16,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

»So viel Welt wie bei ihm findet man selten im Gedicht.« Christoph Schröder
Paulus Böhmer ist der Meister des rhythmisch-epischen Langgedichts. WER ICH BIN, das ist moderne Lyrik, die von jungen Dichtern angestrebt wird, rauschhaft und nüchtern zugleich: »Keiner von uns wird aus Liebe sterben.«
»Die Gedichte, die dieser Band enthält, funktionieren gut und gerne als Einführung in sein Werk. »Werichbin« und »Über das Zusammenfügen von Teilen« unternehmen den Versuch, den Raum zwischen Himmel und Erde zu umfassen – alle Sackgassen inbegriffen, die ein solches Vorhaben mit sich bringt.
Bisher ist Böhmer vorrangig als poets‘ poet in Erscheinung getreten und hat bislang keinen Zuspruch von einer größeren Leserschar erhalten. Obwohl seine literarische Stimme eine eminent wichtige, wenn nicht sogar eine äußerst zeitgenössische ist, die abseits des Surrealismus erklingt. Das wacklige Konzept mit Namen »Sinn« zeigt weithin sichtbare Risse, die nicht mit noch mehr Fiktion verschleiert, sondern offengelegt werden sollen: Seht her, in dieser Wüste schreibe ich, mache aber eine Kunst daraus. Böhmer lesen heißt, sich in Hingabe zu üben. Seine unfreundliche Textlandschaft zu betreten bedeutet nicht, sich von jeder Grundwahrheit zu lösen, sondern neue Gewissheit zu finden: Nach jedem Blitz entsteht Raum für etwas Neues.«
Matthias Friedrich, Literaturkritik.de
»Böhmer schert sich nicht um Moden, um die Einflüsterungen des Zeitgeistes und um ästhetische Konventionen.«

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Wer ich bin. Über das Zusammenfügen von Teilen
Autoren/Herausgeber: Paulus Böhmer
Weitere Mitwirkende: Ria Endres
Aus der Reihe: Lyrik-Edition
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783945400012

Seitenzahl: 56
Format: 19,5 x 13,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 182 g
Sprache: Deutsch

Der Schriftsteller Paulus Böhmer wurde 1936 in Berlin geboren und erhielt den Namen Paul Christoph Böhmer. Ab 1943 lebt er in Oberhessen und studiert nach dem Abitur Jura in Frankfurt am Main. Er bricht das Studium ab und wird Bauarbeiter. Dann studiert er an der TU in Berlin Architektur und Literatur bei Walter Höllerer. Er bricht diese Studien ab und wird in Mannheim zum Industriekaufmann ausgebildet. Ab 1967 wohnt er im oberhessischen Nieder-Ofleiden, wo er sich als Stauden- und Ziergraszüchter betätigte. 1974 ist er wieder in Frankfurt am Main, wo er unter anderem als Reizwarenlieferant, Lektor und Werbetexter tätig ist, schreibt und malt. Von 1985 bis 2001 ist er Leiter des Hessischen Literaturbüros in Frankfurt, des heutigen Hessisches Literaturforums. Im Jahr 2010 erhält er für sein lyrisches Gesamtwerk den Hölty-Preis, 2011 die Goethe-Plakette des Landes Hessen, 2013 die Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt und den Robert Gernhard-Preis. Paulus Böhmer ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht