Erweiterte
Suche ›

West-östliche Europastudien / West-Eastern European Studies

Rechtskultur, Kulturgeschichte, Geschichtspolitik / Legal Culture, Cultural History, Politics of History

Leipziger Uni-Vlg,
Buch
35,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Tradition geistes- und sozialwissenschaftlicher Beschäftigung mit Europa ist ebenso lang wie ihr definitorischer und konzeptioneller Rahmen breit und diffus ist. Europaforschung stellt sich dabei als dickes Bündel ganz unterschiedlicher fachspezifischer wie interdisziplinärer, historischer wie gegenwartsbezogener, normativer wie kritischer Herangehensweisen dar, das nicht auf einen Nenner gebracht werden kann, sich aber gegen andere Paradigmen behaupten muss.
Dabei fällt auf, dass eine wichtige Tatsache häufig vernachlässigt wird: Der Prozess der Europäisierung fand und findet nicht nur im Westen Europas statt, sondern ebenso in dessen Osthälfte. Die vorliegende Sammlung von Studien möchte dazu beitragen das forschungsmäßige West-Ost-Ungleichgewicht in der Beforschung Europas auszugleichen. Indem einerseits Europas Osten auf die Karte der Europaforschung gesetzt wird und andererseits die vermeintliche Anciennität, höhere Dignität und postulierte Superiorität seiner Westhälfte mittels transregionaler Vergleiche nicht nur synchroner, sondern auch diachroner Art relativiert wird, eröffnen sich neue Perspektiven auf Geschichte und Gegenwart dessen, was mit dem schillernden Begriff „Europa“ belegt wird.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: West-östliche Europastudien / West-Eastern European Studies
Autoren/Herausgeber: Stefan Troebst
Aus der Reihe: Transnationalisierung und Regionalisierung vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783865838407

Seitenzahl: 318
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 552 g
Sprache: Englisch, Deutsch

Der Historiker und Slavist Stefan Troebst, geboren 1955, ist Professor für Kulturstudien Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig sowie stellvertretender Direktor des Geisteswissenschaftlichen Zentrums Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), ebenfalls in Leipzig. Sein Forschungsschwerpunkt sind die Geschichte der internationalen Beziehungen in der Neuzeit sowie Geschichtspolitik und Erinnerungskultur im modernen Europa.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht