Erweiterte
Suche ›

Widerstandslos in Japan?

Sozialwissenschaftliche Theorien und ihr Beitrag zur Erklärung des Scheiterns von Bürgerbewegungen

Iudicium,
Buch
30,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Als die hervorstechenden Merkmale der japanischen Gesellschaft erscheinen oft Konsens und Harmonie. Ein Blick auf ihre Geschichte zeigt jedoch, daß diese Gesellschaft auch reich ist an sozialen Konflikten und daß sich in Japan ebenso viele Konfliktformen finden lassen wie in anderen Industrieländern. Im Lauf der letzten vierzig Jahre gewannen emanzipatorische Bewegungen vielerlei Art, vor allem aber Bewegungen mit ökologischen Anliegen, immer mehr an Bedeutung. Untersuchungen zu Protest- und Bürgerbewegungen in Japan haben der Frage, warum ein bestimmtes Projekt Widerstand hervorruft, ein vergleichbares anderes aber nicht, nur wenig Beachtung geschenkt. Die Untersuchung von "Nicht-Protest", verstanden als verhinderter oder unterdrückter Widerstand, steht im Mittelpunkt dieser Studie. Gibt es charakteristische soziale Mechanismen zur Unterdrückung von Widerstand, und wie äußern sie sich? Was für Interessen spielen dabei eine Rolle? Wie verhalten sich Ortsansässige, wenn ein in ihrer Nachbarschaft geplantes Projekt ihren eigenen Interessen zuwiderläuft, und warum? Dieser Frage nach dem "Warum? " geht Nennstiels Buch nach.

Details
Schlagworte

Titel: Widerstandslos in Japan?
Autoren/Herausgeber: Karin U Nennstiel

ISBN/EAN: 9783891293232

Seitenzahl: 430
Format: 15,8 x 23,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 646 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht