Erweiterte
Suche ›

Kurzbeschreibung

Sonntagmorgen. In den Weiten des Dschungels vor dem Fenster erwachen die Zootiere. Auf dem Boden tappt ihr Kastanorka entgegen, ein Elefant, der in eine Schachtel paßt. Der Schlafgefährte liegt in seinen Männerträumen.
Das Leben, die Liebe, die Zukunft. Wie weiter? Früher war es immer von allein weitergegangen, als die Zukunft noch ein Märchen war, bevor sich die Geschichte im Revolutionsherbst 1989 überschlug. Läßt sich Zukunft berechnen? Kann man vorbereitet sein?
Vielleicht weiß es Leo, dem damals, als es schon mal ganz falsch weitergegangen war, Amerika das Leben gerettet hat. Oder Toma, die tatarische Nomadin, die immer wieder nach Osten zieht? Oder der Mann an ihrer Seite, dem sie nur Ausschnitte ihrer Sehnsucht eröffnet, das wahre Ausmaß ihrer Erwartungen hält sie geheim. Seine Liebesmenschen soll man nie überfordern, wußte schon ihre Mutter, weshalb mehrere stets besser sind als ein einziger. Mit jedem von ihnen führt sie ein anderes Leben, eins von den vielen, die noch in ihr bereitliegen. Und so geht es auch an diesem Sonntag weiter.
Das Leben, die Liebe, die große Geschichte – Angela Krauß zieht alles in den Zauber ihres neuen Prosakunststücks. Aus ihm leuchtet jene Ahnung von Glück, die das Weitermachen beflügelt.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Wie weiter
Autoren/Herausgeber: Angela Krauß
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783518241233

Seitenzahl: 117
Format: 20 x 12 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 140 g
Sprache: Deutsch

Angela Krauß wurde am 2. Mai 1950 in Chemnitz geboren. Sie studierte an der Fachhochschule für Werbung und Gestaltung in Berlin und arbeitete dort für Messen und Ausstellungen. Von 1976 bis 1979 besuchte sie das Literaturinstitut »J.R. Becher« in Leipzig. Seit Anfang der 1980er Jahre veröffentlicht sie Prosawerke. Vortrags- und Lesereisen führten sie unter anderem an Universitäten in den USA und Kanada. An der Universität Paderborn war Angela Krauß Gastdozentin für Poetik. Sie ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und Mitglied der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur. Im Sommersemester 2004 hielt sie die Poetik-Vorlesung an der Universität Frankfurt unter dem Titel Die Gesamtliebe und die Einzelliebe. Zuletzt erhielt sie den Wilhelm-Müller-Preis des Landes Sachsen-Anhalt für ihr schriftstellerisches Gesamtwerk. »Mit außerordentlichem poetischen Sprachvermögen […] nähert sie sich gleichermaßen dem Ich und der Welt – distanziert, dennoch zauberisch eindringlich«, heißt es in der Begründung der Jury. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Leipzig.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht